Orgel

Orgel

Orgel, das großartigste, vollständigste, und hinsichtlich des mechanischen Baues das kunstreichste musik. Instrument, in Beziehung auf musik. Ausdruck aber das ärmste, weil keine willkürliche Veränderung der einzelnen Tonkraft möglich ist, sondern Schatten und Licht im großen, gleichartigen forte und piano neben einander gestellt werden müssen. Die Erfindung der Orgel geht bis in die älteste Zeit zurück und läßt sich nicht mit Gewißheit verfolgen. Ein erster Kindheitsversuch wurde um die Mitte des 8. Jahrhunderts gemacht, wo eine Orgel als Geschenk von Kaiser Constantin an Pipin nach Deutschland kam. Um 1470 wurde das Pedal als wesentliche Verbesserung hinzugefügt, und im 17. Jahrhunderte stand der Orgelbau in seiner höchsten Blüthe, weil der Reichthum der Kirche die größte Pracht und Aufwendung der Mittel zur Ausführung erlaubte. Jetzt, wo die Kirche in Armuth versunken, beschäftigt man sich vorzugsweise mit der Reparatur älterer Werke.

–k.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orgel — Orgel …   Deutsch Wörterbuch

  • Orgel — engl.: organ, ital.: organo …   Deutsch Wikipedia

  • Orgel — is a surname, and may refer to: Doris Orgel (born 1929), children s literature author Leslie Orgel (1927 2007), British chemist Stephen Orgel (21st century), Professor of English at Stanford University It may also refer to the Japanese word for a …   Wikipedia

  • Orgel — (v. gr. Ὄργανον, lat. Organum, ital. Organo, franz. Orgue), ein aus Röhren zusammengesetztes Blasinstrument, in Kirchen vorzugsweise zur Leitung des Gesangs, welches mittelst Bälgen u. einer Claviatur intonirt wird. Die Haupttheile einer O. sind… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Orgel — Sf std. (9. Jh., Form 13. Jh.), mhd. organe, orgene, orgel(e), ahd. organa Entlehnung. Entlehnt aus dem Plural von l. organum n. Musikinstrument, Orgelpfeife ; dieses aus gr. órganon Werkzeug , auch Musikinstrument (sachlich liegt eine… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Orgel — Orgel: Der Name des Musikinstruments, mhd. orgel (neben organa, orgene), ahd. orgela (neben organa), geht zurück auf lat. kirchenlat. organa, die als Femininum Singular aufgefasste Pluralform von lat. kirchenlat. organum »Werkzeug, Instrument;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Orgel — (lat. Organum, franz. Orgue), ein Blasinstrument von gewaltigen Dimensionen, sowohl hinsichtlich ihrer räumlichen Ausdehnung als auch des Tonumfanges mit keinem andern zu vergleichen. Die drei Hauptteile der O. sind: das Pfeifenwerk, der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Orgel — (vom grch. orgănon, Werkzeug), das größte und volltönendste Tonwerkzeug, zugleich Tasten und Blasinstrument, hauptsächlich beim christl. Gottesdienst verwendet, besteht aus dem Windwerk (Bälge, Kanäle, Windkasten, Pfeifenstöcke und Kanzellen),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Orgel — (organum), musikalisches Instrument, besteht aus verschiedenartigen hölzernen u. zinnernen Pfeifen, deren Länge durch die Tonhöhe bestimmt ist (4 , 8 , 16 , 32füßig); aus Windladen, auf denen die Pfeifen stehen; aus Blasebälgen zur Füllung der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Orgel — (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”