Orgien

Orgien, nach unserem Sprachgebrauch, festliche Gelage, bei welchen Ungebundenheit und Zügellosigkeit herrscht, vor Alters aber, Verrichtungen und vorzugsweise Opfergebräuche beim Götterdienst, die allerdings sehr oft, namentlich die Feste des Bacchus (s. d.), mit stürmischer Fröhlichkeit und Raserei begangen wurden.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orgien — (v. gr. Orgia), 1) geheime, religiöse Gebräuche, geheimer Gottesdienst, an welchem nur die Eingeweiheten Theil nehmen durften, vgl. Mysterien; so von dem Dienst der Demeter in Cleusis u. der Kabiren; bes. 2) der Bakchosdienst, namentlich die dazu …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Orgĭen — (griech.), bei den Griechen überhaupt gottesdienstliche Verrichtungen, insbes. geheime religiöse Gebräuche, zu denen nur Eingeweihte Zulaß hatten, daher gleichbedeutend mit Mysterien, namentlich des unter wilden Zeremonien begangenen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Orgien — Orgĭen (grch.), ursprünglich jeder religiöse Geheimdienst, dann bes. die mit mystischen Bräuchen und trunkener Wildheit gefeierten Feste des Bacchus; daher ausgelassene, mit Ausschweifungen verbundene Trinkgelage; Orgiasmus, die Feier von O.;… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Orgien — Orgien, griech. deutsch, ehemals die mysteriösen wilden Bachusfeste, meist nächtlich; nächtliche Gelage mit geschlechtlichen Ausschweifungen verbunden …   Herders Conversations-Lexikon

  • Orgien — I Ọrgi|en   [griechisch] Plural, im antiken Griechenland heilige Handlungen, religiöse Riten, besonders die geheimen Weihen im Demeterkult, dann die ekstatischen Riten des Dionysoskultes; heute meist als Bezeichnung für zügellose Gelage… …   Universal-Lexikon

  • Orgien feiern —   Im weiteren Sinn ist dieser Ausdruck gebräuchlich, wenn etwas in aller Deutlichkeit hervorbricht, jedes Maß übersteigt: Die Menschen waren aufgebracht und nicht mehr zurückzuhalten, der Hass auf die Ausländer feierte wahre Orgien. So verwendet… …   Universal-Lexikon

  • Orgien-Mysterien-Theater — Die 120. Aktion („Das 2 Tages Spiel“) war eine Performance des Aktionskünstlers Hermann Nitsch, inszeniert. am 1. und 2. Juli 2004 in seinem Schloss Prinzendorf in Niederösterreich. Die Aktion begann am Samstag, dem 1. Juli um Mitternacht, und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Nitsch — Hermann Nitsch, 2009 Hermann Nitsch (* 29. August 1938 in Wien) ist ein österreichischer Maler und Aktionskünstler. Er ist ein bedeutender Vertreter des Wiener Aktionismus. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gregorij Rasputin — Grigori Jefimowitsch Rasputin (russisch Григорий Ефимович Распутин, wiss. Transliteration Grigórij Efímovič Raspútin; * 10. Januarjul./ 22. Januar 1869greg. in Pokrowskoje, Oblast Tjumen; † 17. Dezemberjul./ 30. Dezember 1916greg. in …   Deutsch Wikipedia

  • Grigori Jefimowitsch Rasputin — Grigori Rasputin Grigori Jefimowitsch Rasputin (russisch Григорий Ефимович Распутин, wiss. Transliteration …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”