Page

Page. Der noch heute an mehreren fürstlichen Höfen übliche Gebrauch, den Dienst in unmittelbarer Nähe fürstlicher Personen durch junge Söhne vom Adel verrichten zu lassen, schreibt sich zunächst aus dem ritterlichen Mittelalter, wo der Pagendienst die eigentliche Pflanzschule für den Adel war, und wo jeder Ritter, je nachdem er Macht und Ansehen besaß, sich eine Anzahl Pagen hielt. Man verwandte sie zum Dienste bei den Frauen, um Sitte, Zucht, Anstand zu lernen; sie begleiteten den Herrn, um in allen ritterlichen Künsten erfahren zu werden, und war er endlich tüchtig und kräftig mit in den Krieg zu ziehen, und hatte sich dabei ausgezeichnet, so empfing er den Ritterschlag. Allein schon die reichen Römer hatten, wie noch jetzt die vornehmen Türken und Orientalen, ganze Schaaren schöner Knaben unter dem Namen Pandagogia oder Pagen, zum Ganymedesdienst bei Tisch und Bette. Sie standen unter gemeinschaftlicher Aufsicht einiger alten Sclaven oder Pädagogen. Ihre Kleidung war äußerst prachtvoll und leichtfertig aufgeschürzt. Wenn die Herrschaften auf's Land gingen, wurden sie zu Wagen nachgeführt, und trugen, um ihren zarten Teint zu bewahren, eine Maske aus angefeuchteter Brodkrume über dem Gesichte.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Page — may mean:Apprentice, assistant, errand boy*Page of Honour, the chilvalric and ceremonial position at a royal court in older times. *Page (servant), a traditionally young male servant. **Canadian Senate Page Program or Canadian House of Commons… …   Wikipedia

  • Page — ([ˈpaːʒə], frz. ‚Edelknabe‘) bezeichnet: an europäischen Höfen im Mittelalter und bis um 1918 einen jungen Adligen im fürstlichen Dienst, siehe Schildknappe heute einen uniformierten Hoteldiener Page ([peɪdʒ], engl. ‚Seite‘) bezeichnet: Webseite …   Deutsch Wikipedia

  • Page — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « page », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

  • Page — Saltar a navegación, búsqueda La palabra anglosajona page (literalmente página en inglés) puede referirse a: Nombres y apellidos Ander Page (n. 1980), actriz porno estadounidense. Anita Page (1910 2008), actriz estadounidense los años 30. Bettie… …   Wikipedia Español

  • Pagé — ist der Name folgender Personen: Ilse Pagé (* 1939), deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin Oliver Pagé (*1971), deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer Pierre Pagé (* 1948), kanadischer Eishockeytrainer Peter Pagé (* 1939), deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Pagé — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Lorraine Pagé (1947 ) est une syndicaliste québécoise. Lucy Pagé (21 juillet 1957, Le Gardeur ) est une poète, critique littéraire et philosophe… …   Wikipédia en Français

  • Page — Page, n. [F., fr. L. pagina; prob. akin to pagere, pangere, to fasten, fix, make, the pages or leaves being fastened together. Cf. {Pact}, {Pageant}, {Pagination}.] [1913 Webster] 1. One side of a leaf of a book or manuscript. [1913 Webster] Such …   The Collaborative International Dictionary of English

  • page — page, v. t. 1. To attend (one) as a page. [Obs.] Shak. [1913 Webster] 2. To call out a person s name in a public place, so as to deliver a message, as in a hospital, restaurant, etc. [PJC] 3. To call a person on a {pager}. [PJC] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Page — (p[=a]j), n. [F., fr. It. paggio, LL. pagius, fr. Gr. paidi on, dim. of pai^s, paido s, a boy, servant; perh. akin to L. puer. Cf. {Pedagogue}, {Puerile}.] 1. A serving boy; formerly, a youth attending a person of high degree, especially at… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Page — Page, v. t. [imp. & p. p. {Paged} (p[=a]jd); p. pr. & vb. n. {Paging} (p[=a] j[i^]ng).] To mark or number the pages of, as a book or manuscript; to furnish with folios. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Page — (franz., spr. pāsche, die Herkunft des Wortes ist strittig; nach Holthausen v. lat. pathicus, griech. παϑικὸς, »Lustknabe«), Edelknabe. Schon im alten Orient und bei den Römern war es Sitte, schöne, reichgekleidete Knaben zur Bedienung zu halten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”