Paisiello, Giovanni

Paisiello, Giovanni

Paisiello, Giovanni, eines jener reichen italienischen Talente, deren Ruhm über die Flüchtigkeit der Gegenwart hinausgeht und mit den Lorbeeren der Erinnerung gekrönt ist, wenn auch die Fortschritte unserer Zeit seine Musik aus dem Leben verdrängten. Durante's Schüler und schon im 13. Jahre in schöpferischer Thätigkeit, componirte er, außer einer Menge anderer Sachen, 148 Opern, von denen besonders la Molinara (die schöne Müllerin) die Reise durch Europa gemacht hat und immer noch hin und wieder auftaucht. Von den übrigen sind Zingarelli, Nina und der Barbier von Sevilla, mit Recht am bekanntesten. P. besaß bei seiner reichen, mit Melodien spielenden, Phantasie und bei einer gewandten gráciösen Haltung seiner Ideen den Geschmack eines seinen Geistes. Er war 1741 zu Tarent geb., wurde 1799 während der Revolution in den Kerker geworfen und nur sein Talent entwaffnete den Zorn der Gesetze. Napoleon rief ihn 1802 nach Paris, doch kehrte er bald als Director des Conservatorio nach Neapel zurück und starb den 5. Januar 1816.

–k.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paisiello, Giovanni — born May 9, 1740, Taranto, Kingdom of Naples died June 5, 1816, Naples Italian composer. Trained in Naples, he served the Russian empress Catherine II as chapel master in St. Petersburg (1776–84), where he wrote many short operas. He had his… …   Universalium

  • Paisiello, Giovanni — altPaisiello o Paesiello, Giovanni/alt ► (1741 1816) Compositor italiano. Fue músico de cámara de la emperatriz Catalina de Rusia y maestro de capilla de Fernando IV, en Nápoles. Autor de obras sinfónicas y de cámara y sobre todo de óperas. * * * …   Enciclopedia Universal

  • PAISIELLO, GIOVANNI —    an Italian composer, born at Taranto; his great work, the opera Il Barbiere di Seviglia ; composed besides other operas, cantatas, requiems, &c …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Paisiello — Paisiello, Giovanni …   Enciclopedia Universal

  • Giovanni Paisiello — (or Paesiello) (May 9, 1740 ndash; June 5, 1816), was an Italian composer of the Classical era. LifePaisiello was born at Taranto, where he attended the Jesuit college. The beauty of his singing voice attracted attention so much, that in 1754 he… …   Wikipedia

  • Giovanni Paesiello — Paisiello am Cembalo, mit der Partitur von Nina, o la pazza d amore, Gemälde von Élisabeth Vigée Lebrun, 1791 Giovanni Paisiello (auch „Paesiello“; * 9. Mai 1740 in Roccatagliata bei Tarent (ital. Taranto); † 5. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Paesiello — Giovanni Paisiello Giovanni Paisiello Giovanni Paisiello au clavicorde, par Élisabeth Vigée Le Brun, 1791 …   Wikipédia en Français

  • Giovanni Paisiello — au clavicorde, par Élisabeth Vigée Le Brun, 1791. La partition est celle de …   Wikipédia en Français

  • Paisiello — Giovanni Paisiello Giovanni Paisiello Giovanni Paisiello au clavicorde, par Élisabeth Vigée Le Brun, 1791 …   Wikipédia en Français

  • Paisiello — am Cembalo, mit der Partitur von Nina, o la pazza d amore, Gemälde von Élisabeth Vigée Lebrun, 1791 Giovanni Paisiello (auch „Paesiello“; * 9. Mai 1740 in Roccatagliata bei Tarent (ital. Taranto); † 5. Juni …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”