Sie können markieren Sie interessante Textauszüge, die verfügbar sein wird durch einen spezifischen Link in Ihrem Browser.

Parzen (Mythologie)

Parzen (Mythologie)

Parzen (Mythologie), die Schicksalsschwestern der griechischen Mythologie, Klotho, Lachesis und Atropos; Töchter der Nacht, oder des Zeus und der Themis, knüpfen sie den Lebensfaden der Sterblichen an, spinnen ihn weiter, schneiden ihn ab (s. Mören). Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit wird durch sie repräsentirt; aber sie sind nicht das Fatum, sondern sie gehorchen den weisen Geboten des Göttervaters; meist werden sie beisammen als eine Gruppe abgebildet, ernst und edel, matronenhaft und dennoch jungfräulich oder mit den Kennzeichen der drei Hauptstufen des Menschenalters, Kindheit, Mannheit und Greisenthum.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mythologie der Griechen u. Römer — Mythologie der Griechen, Mythologie der Römer, die, hat mit allen Naturreligionen das Gemeinsame, daß sie die Natur vergöttert, den Schöpfer vom Geschöpfe nicht gehörig unterscheidet und ist weiter vorherrschend anthropomorphystischen Charakters …   Herders Conversations-Lexikon

  • Parzen — Parzen, griech. Moirai, in der alten Mythologie die Schicksalsgöttinen des Menschen, 3 Schwestern, von denen Klotho den Lebensfaden spinnt, Lachesis ihn hält und so dessen Länge bestimmt, Atropos ihn abschneidet; später als Gegenwart,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Parzen — Die Parzen (lateinisch Parcae) sind in der römischen Mythologie die drei Schicksalsgöttinnen, die den drei Moiren der griechischen Mythologie entsprechen. Sie können gemeinsam oder auch einzeln agieren. Die Parzen heißen Nona („neunte)“, Decima… …   Deutsch Wikipedia

  • Fortuna (Mythologie) — Fortuna (lat. „Glück“, „Schicksal“; Fors Fortuna: „Macht des Schicksals“; Beiname Antias) ist die Glücks und Schicksalsgöttin der Römischen Mythologie, entspricht der Tyche in der Griechischen Mythologie und dem Heil bei den altnordischen Völkern …   Deutsch Wikipedia

  • Baltische Mythologie — Unter baltischer Mythologie wird im Allgemeinen die vorchristliche Mythologie der Letten, Litauer und Prußen zusammengefasst. Angesichts beachtlicher Unterschiede zwischen der lettischen und der litauischen Mythologie über die Mythen der Prußen… …   Deutsch Wikipedia

  • Althäa (Mythologie) — Althäa (Mythologie). Die Tochter des Thestios und der Eurythemis, und des Königs von Kalydon, Oeneus, Gemahlin, welchem sie den Meleager gebar. Nach dessen Geburt empfing sie einen Besuch von den Parzen, welche auf den Herd ein Scheit Holz legten …   Damen Conversations Lexikon

  • Atropos (Mythologie) — Atropos (Mythologie). Eine der Parzen, griech. Moiren, und zwar die unwandelbare Schicksalsspinnerin der Vergangenheit; sie ist es, die den Lebensfaden, den ihre Schwestern, Klotho und Lachesis, spinnen, mit grausamer Schere abschneidet, wodurch… …   Damen Conversations Lexikon

  • Ceres (Mythologie) — Ceres (Mythologie), griechisch Demeter. Tochter des Saturnus und der Rhea nach der gewöhnlichen Mythe; eine Gottheit, deren hohe Bedeutsamkeit und weitverzweigter Cult hier nur angedeutet, nicht weitläufig erörtert werden kann. Ceres war… …   Damen Conversations Lexikon

  • Klotho (Mythologie) — Klotho (Mythologie), eine der Moiren oder Parzen (s. d.) und zwar die, welche den Lebensfaden der Sterblichen spinnt. –ch– …   Damen Conversations Lexikon

  • Lachesis (Mythologie) — Lachesis (Mythologie), eine der Parzen (s. d.), die Spenderin zukünftiger Geschicke, die Spinnerin am Rocken des Menschenlebens, die Bestimmerin des Lebensloses. – ch – …   Damen Conversations Lexikon