Pastinake

Pastinake. Die gemeine, oder wilde Pastinake, mit dünner, holziger Wurzel, drei Fuß hohem Stengel und kleinen haarigen Blättern, wächst in ganz Europa an ungebauten Orten und wird auf Wiesen als schädliches Unkraut ausgerottet. Die durch Kultur aus jener entstandene zahme oder Gartenpastinake treibt noch höhere Stengel, und hat größere und platte Blätter. Hinsichtlich der Wurzel unterscheidet man zwei Abarten, eine spindelförmige, lange und dicke, und eine kurze, runde, mit dünnen Schwänzchen. Letztere ist süßer von Geschmack und heißt Zuckerpastinake. In der Mitte der Pastinake befindet sich ein etwas harter Kern. Diese Wurzel erfordert dieselbe Kultur, wie Möhren und andere Arten, und wird auch auf ähnliche Weise als Gemüse zubereitet; auch macht man einen recht wohlschmeckenden Brei davon. In Südamerika und in der Levante wächst eine Gattung P., welche das in unsern Apotheken bekannte Opoponax liefert. Es ist ein röthlichgelbes Gummiharz, von starkem, unangenehmem Geruch und bitterm Geschmack, und dient als Auflösungsmittel.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pastinake — Pastināke, Pastinak (Pastināca L.), Pflanzengattg. der Umbelliferen. P. satīva L. [Abb. 1341], in Europa und Nordasien wild, mit fleischiger, aromatischer Wurzel, Gemüsepflanze …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pastinake — Pastinake, bei uns einheimisches Doldengewächs, im angebauten Zustande mit starker, süßer, etwas würzhafter Wurzel …   Herders Conversations-Lexikon

  • Pastinake — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Pastinake — Pastinaken Echte Pastinake (Pastinaca sativa) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Pastinake — Moorwurzel * * * Pas|ti|na|ke 〈f. 19; Bot.〉 gelbblühendes Doldengewächs, dessen Pfahlwurzel wie Schwarzwurzel zubereitet wird: Pastinaca sativa; oV Pastinak [<lat. pastinaca] * * * Pạs|ti|nak, der; s, e, Pas|ti|na|ke, die; , n [mhd.… …   Universal-Lexikon

  • Pastinake — Pas|ti|na|ke 〈f.; Gen.: , Pl.: n; Bot.〉 gelb blühendes Doldengewächs, dessen Pfahlwurzel wie Schwarzwurzel zubereitet wird: Pastinaca sativa; oV [Etym.: <lat. pastinaca] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Pastinake — Pạs|ti|nak, der; s, e, Pas|ti|na|ke, die; , n <lateinisch> (krautige Pflanze, deren Wurzeln als Gemüse und Viehfutter dienen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Pastinake, die — Die Pastināke, plur. die n, die rübenartige, starke, eßbare Wurzel einer Pflanze, welche auf den Rainen und Triften des mittägigen Europa wild wächset, in unsern Gärten aber zu einem schmackhaften Gemüse veredelt wird; Pastinaca L. Pastinakwurzel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Garten-Pastinake, die — Die Gárten Pastināke, plur. inus. die zahme Art der Pastinake, welche bey uns in Gärten gebauet wird; Pastinaca sativa L. zum Unterschiede von der wilden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Moorwurzel — Pastinake …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”