Paton, Miß Jane

Paton, Miß Jane, Miß Jane, geb. 1804 zu London, war von 1824–27 die erste Sängerin des Drurylanetheaters. Frühzeitig der Bühne gewidmet, entwickelte sich Spiel und Gesang bei ihr mit gleicher Schnelligkeit und Vollendung. England hat in den letzten drei Decennien keine größere Sängerin aufzuweisen, als die Paton. Sie war es, die 1826 unter Weber's Direction zuerst die Partie der Rezia im Oberon sang, und zwar zu des Componisten vollkommenster Zufriedenheit. Er war entzückt über den Wohlklang und die Fülle ihrer Stimme, über die Grazie und Sicherheit ihres Vortrags. – Bald darauf, 1827, gerade in der Blüthe ihres Kunstruhmes, verließ sie die Bühne und vermählte sich mit dem Lord Lennox. Dieß Verhältniß, von Seiten Jane's nicht aus Neigung geschlossen, löste sich jedoch bald, und sie verheirathete sich in zweiter Ehe mit einem Mr. Wood in London. Seitdem hat sich die Künstlerin ganz in's Privatleben zurückgezogen. Bei der letzten Anwesenheit der gefeierten Malibran in London schloß sich Miß P. mit aufrichtiger Zärtlichkeit dieser Künstlerin an, und flog bei der Nachricht von ihrer Krankheit nach Manchester, wo sie die von den Aerzten bereits Aufgegebene, erst mit dem letzten Athemzuge verließ. Dieser rührende Zug spricht für ihren persönlichen Charakter. Entfernt von Kunstneid, ist sie eine aufrichtige Verehrerin des fremden, wahren Talentes, so wie alles Guten und Schönen.

–n.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”