Pequins

Pequins oder Pekings, glatte und gestreifte chinesische Seidenzeuge, die jetzt in Frankreich, der Schweiz, Wien und Berlin ebenfalls verfertigt und zu Kleidern und Mänteln gebraucht werden. Eine Art Tapeten von gefärbter und bedruckter Glanzleinwand führten denselben Namen, sind aber jetzt außer der Mode.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pequins — (Pekings), glatte oder gestreifte Seidenstoffe in China, die unter gleichem Namen auch in Europa hergestellt werden. Früher verstand man unter P. auch gemalte oder gedruckte Leinentapeten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Capsicum annuum var. glabriusculum — Scientific classification Kingdom: Plantae (unranked) …   Wikipedia

  • Pekings — Pekings, Seidenstoffe, s. Pequins …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • péquin — (pé kin) s. m. Terme d argot militaire. Nom que les militaires sous Napoléon Ier donnaient par dérision aux bourgeois et qui s est conservé depuis. On raconte que, le maréchal Augereau prononçant le mot de péquin devant M. de Talleyrand, celui ci …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”