Philotis

Philotis, eine römische Sclavin, welche einst, als Rom von einer benachbarten Völkerschaft, den Fidenaten, bedrängt wurde, und diese die Auslieferung aller Frauen und Jungfrauen verlangten, den Rath gab, die Sclavinnen in die Gewänder edler Frauen zu hüllen, und sie zu den Fidenaten zu senden. Man folgte ihr, und Ph. selbst führte als edle Römerin den Zug an. Die getäuschten Fidenaten freuten sich der Beute, und begingen gern mit den Gewonnenen ein Junofest, bei welchem sie sich völlig in Wein berauschten. Als sie im tiefen Schlummer lagen, bestieg Ph. einen Feigenbaum, gab den harrenden Römern ein Zeichen, diese eilten herbei, erschlugen die Feinde und gaben nun den Sclavinnen die Freiheit. Ph. wurde als Retterin verehrt, und erhielt den Namen Tutela, die Schützerin. Zum Andenken dieser Begebenheit wurde jährlich am 7. Juli der Juno ein Fest gefeiert.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PHILOTIS — ancilla apud Romanos, quae, quum post urbem captam, sedatô motu res publica vix statum suum tueretur, et Fidenates opportunitatem invadendi Romani nominisaucupati, praefecissent sibi Posthumium Livium Dictatorem, mandatisque ad Senatum missis… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • 'Tis Pity She's a Whore — Written by John Ford Characters Friar Bonaventura A Cardinal Soranzo Florio Donado Grimaldi Giovanni Bergetto Richardetto Vasques Poggio Banditti (Bandits) Officers Annabella Hippolita Philotis Putana Da …   Wikipedia

  • Philippe Gaubert — Pour les articles homonymes, voir Gaubert. Philippe Gaubert Naissance 5 juillet&# …   Wikipédia en Français

  • Nonae Capratinae — Die Nonae Capratinae (bei Varro: Caprotinae) waren ein Fest der römischen Religion, das an den Nonen des Quinctilis (7. Juli) abgehalten wurde. Bei dem Fest spielten vor allem die Frauen eine Rolle, die ein Opfer abhielten; Sklavinnen genossen –… …   Deutsch Wikipedia

  • Marriage A-la-Mode — This article is about the play by John Dryden; Marriage á la mode is also the name of a series of pictures by William Hogarth. Marriage a la Mode (1672) is a comic play by John Dryden, first performed in London in 1673 by the King s Company. It… …   Wikipedia

  • The Dinner Party — For other works with this title, see Dinner Party The Dinner Party is an installation artwork by feminist artist Judy Chicago depicting place settings for 39 mythical and historical famous women. It was produced from 1974 to 1979 as a… …   Wikipedia

  • Caprotīna — Caprotīna, Beiname der Juno, nach dem Feste Caprotinae nonae, das ihr an den Nonen des Julius von den römischen Frauen unweit der Caprae palus gefeiert wurde, wobei aus wilden Feigenbäumen kommende Milch geopfert wurde; die Sklavinnen hatten an… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Caprotína — CAPROTÍNA, æ, ein Beynamen der Juno, unter welchem sie von den Römern verehret wurde. Denn als dieser ihr Zustand, nachdem sie von den senonischen Galliern heimgesuchet worden waren, sehr schlecht war, so sucheten sich die Benachbarten der… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Charops of Epirus — For other uses, see Charops Charops or Charopus is the name of two statesmen in 2nd century BC of the Epirote League, grandfather and grandson; both of them had the patronymic Machatas. The grandfather sided with the Romans in their war with… …   Wikipedia

  • Marriage à la mode (play) — Written by John Dryden Date premiered 1673 (1673) Place premiered London O …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”