Porcia, Tochter des Cato von Utika

Porcia, Tochter des Cato von Utika, die Tochter des Cato von Utika, ragt durch ihre Seelengröße unter den Frauen des Alterthums hervor. Sie war in erster Ehe mit Bibulus vermählt, ward jedoch nach dessen Tode die Gattin des Brutus. Dieser hielt die gefährliche Verschwörung wider Cäsar, in der er den Hauptstreich führen sollte, vor P. verborgen. Als sie eine Ahnung von dem gewagten Vorhaben erhielt, brachte sie sich selbst eine Wunde bei, um Brutus von ihrem Muthe zu überzeugen, indem sie ihm versicherte: »sie würde zu sterben wissen, wenn sein Unternehmen mißglücken und sein Verderben herbeiziehen sollte.« Nach dem im Jahr 42 v. Chr. Geb. erfolgten Tode des Brutus war ihr Entschluß gefaßt, ihn nicht zu überleben. Vergebens versuchten ihre Angehörigen durch Bitten sie in ihrem Vorhaben zu erschüttern; sorgfältig wurde jedes tödtliche Werkzeug hinweggeräumt, aber umsonst. P. nahm ihre Zuflucht zu glühenden Kohlen, die sie verschluckte, und die ihrem Leben auf die schmerzlichste Art ein Ende machten, noch ehe das Jahr 42 zum Schlusse eilte. Sie gibt ein seltenes Beispiel, welcher Heldengröße, welcher Entschlossenheit auch das zarte weibliche Gemüth fähig ist. Inzwischen wollen Viele die angegebene Weise ihres Todes bezweifeln.

E. v. E.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”