Potsdam

Potsdam, diese schöne, regelmäßig gebaute, aber wenig belebte Stadt liegt am Zusammenfluß der Havel und Nuthe. In etwa 1700 steinernen Häusern von zwei bis vier Geschossen enthält sie an 32,000 Ew. Sie besteht aus der Alt- und Neustadt, zu welcher auch der Kietz, die Friedrichstadt und das holländische Revier gehört, und hat außerdem 5 Vorstädte. In der Altstadt erhebt sich das königl. Schloß, ein längliches Viereck, in welchem die Gemächer, welche einst Friedrich der Große bewohnte, noch unverändert geblieben sind. Außerdem gehören zu den sehenswerthen Gebäuden in der Altstadt die heilige Geistkirche, das Prediger- und Schulhaus, das Rathhaus, mit dem kolossalen Atlas auf der Kuppel, der 74 Fuß hohe Obelisk von weißem und rothem Marmor, mit den Brustbildern der drei ersten Könige und des Kurfürsten Friedrich Wilhelm; das Reit- und Exercirhaus, mit seiner hängenden Decke, die Garnisonkirche, mit dem schwarzen Marmorsarkophage Friedrich Wilhelm's I. unter der Kanzel, mit dem zinnernen Sarge Friedrich's des Großen, und dem schönen Glockenspiel. In der Neustadt sind bemerkenswerth das große Militair-Waisenhaus, das neue Casino, die französische Kirche, das Schauspielhaus Und der Wilhelmsplatz. Für das Gedeihen von Kunst und Wissenschaften sorgen ein treffliches Gymnasium, ein Landschullehrerseminar, eine Gärtnerlehranstalt, die kurmärkische ökonomische Gesellschaft, die Luisenstiftung zur Ausstattung tugendhafter Mädchen, die Friedensgesellschaft zur Unterstützung talentvoller Jünglinge, die philharmonische Gesellschaft, der große Gesangverein, die Operngesellschaft und mehrere kleine Gesangvereine. In den Umgebungen von Potsdam dürfte Schloß und Garten von Sanssouci, der Lieblingsaufenthalt Friedrich's II., der anziehendste und interessanteste Punkt sein; inzwischen sind die Anlagen in altfranzösischem Geschmack mehr nett und abgecirkelt, oft spielend, als großartig. Neben dem Schlosse befindet sich die königl. Bildergalerie, gegenüber das Cavalierhaus. Das Schloß selbst erhebt sich auf einem 60 Fuß hohen, terrassirten Hügel. Zu den Sehenswürdigkeiten des Gartens gehören die Rotunde mit acht Marmorstatuen, das japanische Haus, der runde, mit Marmor ausgelegte Antikentempel, der offene Freundschaftstempel, der chinesische Thurm etc. – In der teltower Vorstadt steht auf dem mit angenehmen Spaziergängen umgebenen Brauhausberge eine Burg im alten wendisch-gothischen Geschmack. Man genießt von dort einer trefflichen Aussicht. Die russische Kolonie, Alexandrewna, mit Häusern im russischen Geschmack, von Nationalrussen bewohnt, ist vollendet, so wie auch das neue Palais des Prinzen Karl, die Glienikerbrücke und die neue Kirche. Potsdams Handel und Gewerbe sind wegen der nahen Hauptstadt nicht bedeutend; dagegen bringen der Hof, die Garnison und der Sitz der Regierung eines Regierungsbezirks Wohlstand, Leben und Bildung in den innern Verkehr.

B....i.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Potsdam — Saltar a navegación, búsqueda Potsdam Escudo …   Wikipedia Español

  • POTSDAM — Ville allemande, capitale du Land de Brandebourg. Un château édifié par les Ascaniens dans une île de la Havel est à l’origine de Potsdam, dont le nom apparaît pour la première fois dans des documents du XIVe siècle. L’agglomération abritait… …   Encyclopédie Universelle

  • Potsdam — Potsdam, NY U.S. village in New York Population (2000): 9425 Housing Units (2000): 2705 Land area (2000): 4.387443 sq. miles (11.363424 sq. km) Water area (2000): 0.461082 sq. miles (1.194197 sq. km) Total area (2000): 4.848525 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Potsdam — Potsdam, Ciudad de capital de Brandemburgo ubicada en inmediaciones de Berlín, junto al río Havel. Es celebre por su palacio de Sans Souci y por haber acogido la Conferencia de Potsdam. Tiene 140.000 habitantes aproximadamente. Iglesia San… …   Enciclopedia Universal

  • Potsdam — Potsdam …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Potsdam — Potsdam, 1) Regierungsbezirk der preußischen Provinz Brandenburg, gebildet aus der Priegnitz, der Mittelmark (ohne. den Kreis Lebus u. die Herrschaft Beeskow), der Uckermark u. den vor 1815 sächsischen Ämtern Jüterbock u. Dahme, dem Fürstenthum… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Potsdam — Esta ciudad alemana, célebre por haber sido sede de la conferencia en la que Truman, Churchill y Stalin decidieron las condiciones de la capitulación de Alemania al término de la Segunda Guerra Mundial, se escribe Potsdam, no ⊕ Postdam …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Potsdam — town in Germany, first recorded 993 as Poztupimi; the name is of Slavic origin, the first element po “by near,” the second element influenced by Du. names in dam. The Potsdam Conference of the victorious Allies in World War II was held July… …   Etymology dictionary

  • Potsdam — Potsdam, Hauptstadt [Karte: Deutsches Reich I, 3] der preuß. Prov. Brandenburg und des Reg. Bez. P. (20.638 qkm, 1900: 1.929.304, 1905: 2.327.810 E., 5 Stadt , 14 Landkreise) und Stadtkreis, an der Havel, auf dem Potsdamer Werder, einer von der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Potsdam — Potsdam, Hauptstadt des gleichnamigen Reg. Bez. in der preuß. Provinz Brandenburg, auf einer von der Havel und den Havelseen gebildeten Insel (Werder), hat außer dem Militär 32800 E., ist wohlgebaut, mit breiten Straßen und schönen Plätzen,… …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”