Pulsatille (Botanik)

Pulsatille (Botanik), gemeine Küchenschelle, oder Osterblume, zu den Ranunculeen gezählt, eine Pflanze, die von Linné zu den Anemonen (s. d.) gerechnet wurde, sich jedoch von diesen durch gestielte Saftdrüsen in der Nähe der Blumenblätter, und durch langgeschwänzte Samenbehälter unterscheidet. Man kennt zwei Arten, die in Deutschland auf trocknen Wiesen, Anhöhen und Rändern wild wachsen, und vom März bis Juni blühen, entweder violett oder dunkelblau. Beide dienen auch als Zierpflanzen, besonders zu Einfassungen der Rabatten. Die P. ist officinell und spielt vorzüglich in der Homöopathie eine bedeutende Rolle.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”