Arnd, Johann

Arnd, Johann, Johann, war ein frommer Geistlicher, dessen Erbauungsschriften noch jetzt von Vielen gelesen werden, ob sie gleich nicht mehr zu dem jetzigen Stande unserer religiösen Erkenntniß passen. Er war 1555 in Ballenstädt am Harz geboren, wo sein Vater Hofprediger war. Anfangs studirte er Medicin; aber sein religiöser Sinn trieb ihn zur Theologie, um durch Lehre und Schrift Frömmigkeit zu verbreiten. Zuerst war er Prediger in Ballenstädt; dann wurde er nach Braunschweig berufen. Da ihn aber die andern Geistlichen, die sich über den Beifall ärgerten, den seine Predigten fanden, verfolgten, indem sie vorgaben, er habe nicht die rechte Lehre; so nahm er eine Predigerstelle in Eisleben an. Hier blieb er nicht lange; denn man rief ihn als Superintendenten nach Celle. In diesem Amte blieb er 11 Jahre, bis an seinen Tod, der 1621 erfolgte. Als er das letzte Mal auf der Kanzel stand, predigte er über den Spruch: »Die mit Thränen säen, werden mit Freuden ernten.« Schon unwohl nach Hause kommend, sprach er zu seiner Frau: »ich habe jetzt meine Leichenpredigt gethan.« Wirklich starb er bald darauf. Unter seinen vielen Erbauungsschriften sind die berühmtesten: »Vom wahren Christenthume.« – »Paradiesgärtlein.« – »Postille über die Evangelien.«

52.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Arnd — Johann Arndt Johann Arndt oder Arnd (* 27. Dezember 1555 in Ballenstedt; † 11. Mai 1621 in Celle) zählt zu den wichtigsten nachreformatorischen Theologen. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Arndt — oder Arnd (* 27. Dezember 1555 in Edderitz bei Ballenstedt am Harz[1]; † 11. Mai 1621 in Celle) zählt zu den wichtigsten nachreformatorischen Theologen …   Deutsch Wikipedia

  • Arnd Pollmann — (* 1970 in Remagen) ist ein deutscher Philosoph. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Arbeitsschwerpunkte 3 Veröffentlichungen (Auswahl) 4 We …   Deutsch Wikipedia

  • Arnd Kerkhecker — (* 14. April 1965 in Bielefeld) ist ein deutscher Altphilologe. Arnd Kerkhecker studierte ab 1983 an der Universität Tübingen, wo er 1989 das Erste Staatsexamen in den Fächern Griechisch und Latein ablegte. seit 1995 als Fellow und Tutor am… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Starck — (* 10. Oktober 1680 in Hildesheim; † 17. Juli 1756 in Frankfurt am Main) war ein lutherischer Theologe und einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Seine pietistischen …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Tobias Carrach — (* 1. Januar 1702 in Magdeburg; † 21. Oktober 1775 in Halle (Saale)) war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Georg Peter Möller — (* 19. September 1729 in Rostock; † 9. Mai 1807 in Greifswald) war ein deutscher Historiker und Philologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Hemeling — (* um 1358; † 27. März 1428) war von 1405 bis 1410 Bürgermeister von Bremen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Siehe auch 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Arndt (Begriffsklärung) — Johann Arndt ist der Name folgender Personen: Johann Arndt (Arnd) (1555–1621), lutherischer Theologe Johann Friedrich Arndt (1802–1881), deutscher evangelischer Theologe Johann Gottfried Arndt (1713–1767), livländischer Historiker …   Deutsch Wikipedia

  • Arnd — (Arndt), Johann, geb. 1555 zu Ballenstedt, studirte erst Medicin, dann Theologie, wurde 1583 Diakon in Ballenstedt u. 1584 Pfarrer in Badeborn, gab dies Amt auf, weil der Exorcismus abgeschafft wurde; ward 1590 Pfarrer. in Quedlinburg u. 1599 in… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”