Quito

Quito, die Hauptstadt der Republik Ecuador, eine der schönsten Städte Südamerika's und eine der höchstgelegenen der Erde, gegründet 1534, hat 80,000 Ew., liegt in einer Bergschlucht auf durchaus vulkanischem Boden, der fast ununterbrochen von Erdbeben erschüttert wird, und an die man hier, wie bei uns an die Gewitter gewöhnt ist. Aber diese drohenden unterirdischen Gewalten vergißt der Mensch bei den unbeschreiblichen Reizen, mit welchen die Oberfläche dieser paradiesischen Gegend ausgestattet ist. Ein ewiger Frühling, ein immer blauer Himmel und welche prachtvolle Scenerie der Umgebung! Steht man auf einem hohen Punkte im Innern der Stadt, so erblickt man, in dem kleinen Rahmen des Auges eingefaßt, auf einmal 11 mit ewigem Schnee bedeckte Bergriesen, die auf den die Stadt umgebenden grünen Hügeln zu ruhen scheinen, während ihre von Eis glänzenden Häupter, zum Theil rauchend, in den Aether ragen, die Wolken aber an der Schneegrenze sich lagern, oder an ihrem Fuße hinkriechen. Unter den vielen prachtvollen Gebäuden Q's zeichnen sich der Regierungspalast, das Rathhaus, mehrere Kirchen, das Jesuitencollegium und mehrere Klöster aus. Man findet hier übrigens sehr viele treffliche Lehranstalten, worunter eine Universität, einen lebhaften Handel, unter den Einw. viele Bildung, Sinn für Künste und Wissenschaften, und manche große Stadt unseres Erdtheils dürfte bei einem Vergleiche mit Quito in den Hintergrund treten müssen.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quito — San Francisco de Quito Bandera …   Wikipedia Español

  • Quito — Héraldique Drapea …   Wikipédia en Français

  • Quíto — Quito Quito Héraldique …   Wikipédia en Français

  • QUITO — QUI Deuxième centre de l’empire inca à la veille de la Conquista , puis siège de l’administration espagnole pendant la période coloniale, Quito devint en 1831 capitale de l’Équateur indépendant. Située sur les hauts plateaux des Andes, territoire …   Encyclopédie Universelle

  • Quito — Quito, 1) Hochebene in der südamerikanischen Republik Ecuador, südlich vom Paramo del Assuay, auf der anderen Seite durch Felsenkämme begrenzt, 8800 Fuß über dem Meere, enthält die Berge Chimboraço, Antisane u.a., die Flüsse Maranhon, Papure u.a …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Quito — (spr. kĭto, San Francisco de Q.), Hauptstadt von Ecuador und der Provinz Pichincha, 2908 m ü. M., unter 0°14 südl. Br. und 78°45 westl. L., am Ostrande der Hochebene von Q., am Flüßchen Muchungaro und am Fuß des Vulkans von Pichincha, hat eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quito — (spr. ki ), San Francisco de Q., Hauptstadt der südamerik. Republik Ecuador [Karte: Südamerika I, 2], 2850 m ü. d. M., am Muhangare, nahe dem Vulkan Pichincha, 80.000 E. (meist Indianer und Mestizen), Kathedrale, ehemal. Jesuitenkollegium,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Quito — Quito, Hauptstadt der südamerikan. Republik Ecuador, 8954 über dem Meere auf einer Hochebene gelegen, in der Nähe die Hochgipfel der Andes und unter anderen Vulkanen der 14940 hohe Pichincha, Sitz der Regierung und eines Erzbischofs, einer… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Quito — the capital city of ↑Ecuador …   Dictionary of contemporary English

  • quito — quito, ta adjetivo libre, exento …   Diccionario de sinónimos y antónimos

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”