Rabener, Gottlieb Wilhelm

Rabener, Gottlieb Wilhelm, Gottlieb Wilh., dieser harmlos-vergnügliche Mann ist als Muster eines Satyrikers unter uns Deutschen von je her gepriesen worden; um es jedoch im vollen Sinne des Wortes zu sein, gebricht ihm der scharfe Stachel des Witzes, der sich bei ihm immer unter der sauber gehaltenen Perrücke versteckt und sich wohlweislich hütet, zu verwunden, wo es die sogenannte Sitte und der Anstand nicht angemessen fanden. Daher beziehen sich R's Satyren immer nur auf unschuldige Thorheiten der Zeit, an denen er herumprikelt mit liebenswürdiger Gutmüthigkeit. Er thut Niemand wehe, ist heiter und launig, so weit es seine moralische Ernsthaftigkeit erlaubt, und bleibt dabei immer ein eben so vortrefflicher Bürger, als frommer Mann. Unter seinen Schriften; die er von 1751–1755 in 4, später in 6 Bänden gesammelt erschienen, sind die »satyrischen Briefe« am interessantesten. Nach seinem Tode gab Christian Felix Weiße eine Sammlung »freundschaftlicher Briefe« von ihm heraus, begleitet von einer Biographie des Verstorbenen. Am liebenswürdigsten erscheint R. in seiner Correspondenz mit dem sanftmüthig-hypochondrischen Gellert, und gerade diese zufällig hervorgerufenen Ergießungen seiner heitern, duldsamen Laune werden vielleicht am längsten von allen seinen Schriften gelesen werden, die, obwohl zierlich und anziehend geschrieben, sich doch in einem zu beschränkten Kreise bewegen, um in unsern Tagen ein bleibendes Interesse zu wecken. R. ward am 17. Sept. 1714 in Wachau bei Leipzig geb., studirte von 1734 in letztgenannter Stadt und lebte dann als Geschäftsmann erst in Leipzig, später in Dresden, wo er als Steuerrath am 26. März 1771 starb.

W.....m.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottlieb Wilhelm Rabener — (* 17. September 1714 auf Rittergut Wachau (jetzt Markkleeberg) bei Leipzig; † 22. März 1771 in Dresden) war ein deutscher Schriftsteller und Publizist der Au …   Deutsch Wikipedia

  • Gottlieb Wilhelm Rabener — Activités Poète, moraliste Naissance 1714 Rittergut Wachau Décès 1771 …   Wikipédia en Français

  • Rabener — Rabener,   Gottlieb Wilhelm, Schriftsteller, * Wachau (bei Leipzig) 17. 9. 1714, ✝ Dresden 22. 3. 1771; Besuch der Fürstenschule Sankt Afra in Meißen (Freundschaft mit C. F. Gellert), Jurastudium in Leipzig; ab 1763 Steuerrat in Dresden.… …   Universal-Lexikon

  • Rabener — Rabener, Gottlieb Wilhelm, Satiriker, geb. 17. Sept. 1714 in Wachau bei Leipzig, gest. 22. März 1771 in Dresden, besuchte die Landesschule in Meißen, wo er einen innigen Freundschaftsbund mit seinen Mitschülern Gellert und Gärtner schloß,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rabener — ist der Name von Gottlieb Wilhelm Rabener (1714−1771), deutscher Schriftsteller und Publizist der Aufklärung Johann Gebhard Rabener (1632–1701), Kurfürstlich Brandenburgischer Hof und Justizrat in Berlin Justus Gottfried Rabener (Dichter)… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottlieb Rabener — Gottlieb Wilhelm Rabener (September 17, 1714, Wachau bei Leipzig, Germany March 22, 1771, Dresden) was a German writer of prose satires. He was born at Wachau near Leipzig, and died at Dresden. In 1741 he made his debut as satirist in Schwabe s… …   Wikipedia

  • Rabener — Rabener, 1) Justus Gottfried, geb. 1665 zu Sorau in der Niederlausitz, war Conrector an der Fürstenschule in Grimma, dann Rector des Gymnasiums in Freiberg, zuletzt Rector der Fürstenschule in Meißen u. st. 1699; er schr.: Lehrgedichte, Dresd.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rabener — Herkunftsname auf er zu den Ortsnamen Raben (Brandenburg, Bayern, Schlesien), Rabenau (Hessen, Sachsen, Schlesien). Bekannter Namensträger: Gottlieb Wilhelm Rabener, deutscher Schriftsteller (18.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Théophile Rabener — Gottlieb Wilhelm Rabener Gottlieb Wilhelm Rabener Activité(s) Poète, moraliste Naissance 1714 Rittergut Wachau Décès …   Wikipédia en Français

  • Justus Gottlieb Rabener — (* 1680; † 1735) war der Sohn von Justus Gottfried Rabener und der Vater von Gottlieb Wilhelm Rabener und als Anwalt am Oberhofgericht in Leipzig tätig. Er ist der Verfasser von Lehrgedichten und Fabeln. Von 1691 bis 1699 war der Rektor an der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”