Ramasan

Ramasan, wie die Türken sagen, arabisch Ramadan, ist die große Fastenzeit der Muhammedaner, welche für sie mit dem Neumonde des neunten Monats im Jahre nach ihrer Zeitrechnung beginnt, und am Tage vor dem großen Beiram (s. d.), dem Freudenfeste, schließt. Während des R. ist jeder Muhammedaner verpflichtet den Tag mit den ermüdendsten Andachtsübungen und Gebeten hinzubringen, ohne vor Sonnenuntergang die geringste Nahrung zu sich zu nehmen. Nur Kranken, Kindern und Ammen, zuweilen auch Reisenden, ist es erlaubt eine Ausnahme von dieser frommen Regel, die auf das Eifrigste befolgt wird, zu machen. Streng gläubige Moslims versagen sich am Tage selbst das sonst unentbehrliche Rauchen, ja sie erlauben sich kaum an eine Blume zu riechen, und bringen sogar einen Theil der dem Genuß freigegebenen Nacht betend in den festlich erleuchteten Moscheen zu. In den Familien gibt es gewöhnlich gleich nach Sonnenuntergang eine Mahlzeit, das Istar, dem kurz vor Sonnenaufgang eine zweite, das Imsah, folgt. Ueberhaupt entschädigen sich die Begüterten in den Nächten des R., wo Kaffehäuser und Kaufhallen prachtvoll geschmückt einladen, reichlich für die Entbehrungen des Tages, und der Großvezier beginnt mit der dritten Nacht der Fasten seine luxuriösen, officiellen Gastmäler, während überall in den Harems der Vornehmen Lust und Schwelgerei herrscht.

F.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ramasan — Ramasan, so v.w. Ramadan …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ramasan — Ramasan, s. Ramadân …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ramasan — Ra|ma|san, der; [s] [nach der türk. u. pers. Aussprache von ↑ Ramadan]: türk. u. pers. Bez. für: Ramadan. * * * Ra|ma|san, der; [s] [nach der türk. u. pers. Aussprache von ↑Ramadan]: türk. u. pers. Bez. für: Ramadan …   Universal-Lexikon

  • Ramasan — Ra|ma|san der; [s] <nach der türk. u. pers. Aussprache für ↑Ramadan> türk. u. pers. Bez. für ↑Ramadan …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ramasan Bashardost — (2009) Ramasan Bashardost (* 1960 oder 1961) ist ein afghanischer Politiker. Er ist Angehöriger des Volkes der Hazara.[1] Er war Planungsminister im Kabinett von Ham …   Deutsch Wikipedia

  • Postal history of Palestine — The postal history of Palestine emerges out of its geographic location as a crossroads amidst the empires of the ancient Near East, the Levant and the Middle East. Postal services in the region were first established in the Bronze Age, during the …   Wikipedia

  • Burda — Burda, 1) der Mantel, den Mohammed dem Dichter Kaab Ben Sohair im 9. Jahr der Hedschra für ein Lobgedicht schenkte, und der, vom Kalifen Moawiah den Nachkommen des Dichters mit Gold aufgewogen, seitdem einen heiligen Schatz der Kalifen der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sri Lankan festivals — Sri Lanka having a history as long as many ancient civilizations, positioning in the crossroad of the East and the West, and being a multicultural society, celebrates a wide variety of festivals, ceremonies and events.Every year on or about April …   Wikipedia

  • List of Ottoman post offices in Palestine — The List of Ottoman post offices in Palestine contains those post offices operated in Palestine during Ottoman rule. The establishment of a new imperial postal system in 1834 and development of the transportation network resulted in vast… …   Wikipedia

  • List of Ottoman postal rates in Palestine — The List of Ottoman postal rates in Palestine surveys the postal rates in effect between 1840–1918 during the Ottoman rule in Palestine. Rates not applicable in Palestine are not included.The Imperial edict of 12 Ramasan 1256 (14 October… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”