Rennthier

Rennthier. Die eisigen Gegenden Europa's, Asiens und Amerika's waren ohne dieses Thier.– eine Hirschart – ganz unbewohnbar; denn wie die Cocospalme alle Bedürfnisse der Bewohner der heißen Zone reichlich befriedigt, so stillt das Rennthier die der kalten. Es liefert den Lappen etc. ihre Riemen zu Schlitten, ihre Fischgeräthe, ihre Haute zu Kleidern und Stiefeln, ferner Milch, Käse und Fleisch, kurz Alles, was der genügsame Nordlandsbewohner zur Existenz bedarf. Dem Hirsche an Größe fast gleichend, übertrifft es ihn bedeutend an Umfang, besitzt ein 3–4 F. hohes, oft 10 Ps. schweres Geweih (das selbst dem Weibchen nicht fehlt), ein bräunlich-aschgraues, weiß überlaufenes Fell, und nährt sich von Gräsern, Blättern, Knospen, Moos etc. Das Weibchen bringt im Juni 1–2 Junge. Wie sehr der Lappe den Werth der R., von denen ein Reicher 100–1000, ein Armer vielleicht nur 10–20 in einer Heerde vereinigt besitzt, erkennt, geht schon daraus hervor, daß der Bräutigam sich die Braut mit ihnen erkauft, und ihr eine Anzahl als Witthum bestimmt. Auch als Pferd wird es benutzt, und legt, vor den Schlitten gespannt, wohl 20 Meilen in einem Tage zurück.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rennthier — Rennthier, 1) (Cervus tarandus L.), Art aus der Gattung Hirsch, 5 Fuß 6 Zoll lang, bei 3 Fuß 5 Zoll Kreuzeshöhe; von allen anderen Hirschen unterscheidet sich das R. dadurch, daß beide Geschlechter ein Geweih tragen, welches gleich über der Stirn …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rennthier — (Cervus Tarandus), zur Gattung Hirsch gehörig, mit handförmig ästigem Geweih bei beiden Geschlechtern, ist niederer als der Edelhirsch u. nicht so wohlgeformt, lebt in dem höchsten Norden Europas und Asiens wild, ist aber von den dortigen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rennthier — 1. Das Rennthier, was uns ein Reicher geschenkt hat, muss man nicht untersuchen, man würde es sonst ohne Geweih finden. (Finn.) 2. Wo viel Rennthiere kalben, wuchert das Moos. (Finn.) – Altmann V, 84. Vielleicht könnte man ebenso richtig sagen:… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Rennthier, das — Das Rênnthier, des es, plur. die e, ein vierfüßiges, zweyhufiges, mit einem dichten, ästigen Geweihe, versehenes Thier, welches zu dem Hirschgeschlechte gehöret, aber ein vorwärts gekrümmtes, und am Ende schaufeliges Geweih hat, in den… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bremse [1] — Bremse, 1) Dassel od. Biesfliegen (Oestrus L.), Gattung der eigentlichen od. Lippenfliegen. Ihre Mundtheile bestehen aus 3 Theilen, statt der Taster u. des Rüssels sind nur Warzen, Fühlhörner sehr kurz, jedes in einer Grube u.[275] mit einer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eurōpa [3] — Eurōpa, 1) (a. Geogr.), einer der zwei, später, als man Libyen als dritten Erdtheil schied, einer der drei den Alten bekannten Erdtheile, u. zwar der nordwestliche. Der Name, welchen Homer noch nicht kennt, kommt zuerst bei Herodot u. in dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lappen — Lappen. Das nördliche Norwegen, Schweden und Rußland, der jetzige Wohnsitz dieses Volkes, scheint demselben nicht ursprünglich angehört zu haben, und es ist mehr als wahrscheinlich, daß es früher weiter südlich wohnte und nur von einem mächtigen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Nordamerikanische Freistaaten [1] — Nordamerikanische Freistaaten (Nordamerikanische Union, Vereinigte Staaten von Nordamerika, englisch u. amerikanisch United States of America [spr. Juncited Stehts of Amerrike], officielle Abkürzung: U. S. A. od. gewöhnlicher blos: U. S.,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rangifer — (Rangler), so v.w. Rennthier …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reiner [2] — Reiner, so v.w. Rennthier …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”