Rouen

Rouen. Eine von Anhöhen umgrenzte Ebene an der Seine, über welche hier eine schöne Schiffbrücke führt, 11,000 Häuser, 6 Vorstädte und 92,000, meist von Handel und Manufacturen lebende Einw., ein Erzbischof, ein königl. Gerichtshof, bedeutende Garn, und Twistmärkte, ein botanischer Garten und interessante Bibliothek, die große Cathedrale, die ehemalige Abtei St. Quen mit einem hohen Thurme, die sogenannten äußerst ergiebigen Rouennerie-Fabriken, die freundlichen Quais, der Justizpalast, das Schauspielhaus, der Marktplatz aux veaux mit der Bildsäule der hier von den Engländern 1431 verbrannten Jungfrau von Orléans – das ist heutzutage R., die ehemalige Hauptstadt der Normandie, und jetzige des Departements der Niederseine. – Treffliche Spaziergänge befinden sich im Innern der Stadt: le grand Cours und le Cours Dauphin; außerdem aber ist die ganze Umgegend ein einziger, zum Lustwandel einladender Garten. P.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rouen — Rouen …   Deutsch Wikipedia

  • ROUEN — ROUEN, former capital of Normandy, capital of the department of Seine Maritime, northern France. The presence of Jews in Rouen goes back to at least the early 11th century. Under Richard, duke of Normandy, Rouen Jewry suffered from the… …   Encyclopedia of Judaism

  • Rouen — (spr. ruāng), Hauptstadt des franz. Depart. Niederseine, ehemalige Hauptstadt der Normandie, liegt unter 49°26´ nördl. Br. und 1°6´ östl. L., 5 m ü. M., am rechten Ufer der Seine, die hier, 130 km vom Meere, noch Ebbe und Flut aufweist, und ist… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ROUEN — ROUE L’ancienne capitale des ducs de Normandie doit sa richesse et sa prospérité à sa position à l’embouchure de la Seine. Son port maritime et fluvial a été l’un des relais les plus importants pour le commerce entre la France et l’Angleterre.… …   Encyclopédie Universelle

  • rouen — ROUEN, Ville capitale de Normandie, Rothomagus, Ciuitas est Archiepiscopalis. Cheval Rouen …   Thresor de la langue françoyse

  • Rouen — (spr. Ruang), 1) Arrondissement im französischen Departement Niederseine; 24,8 QM., 256,500 Ew., 10 Cantone; 2) Hauptstadt desselben u. des Departements, an der Aubette, dem Robec u. dem rechten Ufer der Seine u. an der Eisenbahn von Paris nach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rouen — (spr. ruáng), das röm. Rotomagus, Hauptstadt der ehemal. Normandie, jetzt des Dep. Seine Inférieure, an der Seine, (1901) 116.316 E., Kathedrale Notre Dame (16. Jahrh., zwei Türme, 156 m hohe eiserne Pyramide, Königsgräber), Abteikirche St. Quen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rouen — (Ruang), das gallisch röm. Rotomagus, an der Seine, ehemalige Hauptstadt der Normandie, jetzt des Departem. der Niederseine, eine Stadt, welche noch die Bauart des Mittelalters wie wenige andere zeigt, reich an schönen goth. Gebäuden (Kathedrale …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rouen — → Ruan o Ruán …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Rouen — [ro͞o än′; ] Fr [ rwän] city & port in NW France, on the Seine: pop. 103,000 …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”