Schicksal

Schicksal. Unsere Zeit hat auch den strengen Begriff dieses Wortes gemildert. Das Schicksal ist weder ein blindes Ungefähr, das Alles planlos geschehen läßt, noch eine eiserne Nothwendigkeit, nach der Alles erfolgen muß. Nenne es vielmehr die Menge und den Wechsel der Ereignisse, welche die Zeit herbeiführt. Allerdings machen äußere Umstände und Verhältnisse den Menschen in vielen Fällen von sich abhängig. Doch kann er sich durch seine sittliche Freiheit über die Macht des Schicksals erhoben und der Schöpfer seiner Glückseligkeit werden. Viel vermag der Mensch über die Einwirkung der Außendinge durch ernstliches Wollen und ausdauernde Beharrlichkeit. Kein Naturgesetz erniedriget ihn zur willenlosen Maschine und auf kein Machtgebot braucht er das Böse zu begehen. Denn es steht in seiner Gewalt, zu wählen und zu unterlassen. Die eherne Kette, die ihn umschnüren will, kann er mit starker Hand zerreißen. In den meisten Fällen bestimmt daher das Verhalten des Menschen sein trauriges oder erfreuliches Schicksal.

–t–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schicksal — spielen: eine Entwicklung so in die Wege leiten, daß sie seinen eigenen Vorstellungen entspricht. Jemanden seinem Schicksal überlassen: sich nicht mehr um ihn kümmern. Dem Schicksal in den Rachen greifen: eine Sache mutig und entschlossen angehen …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Schicksal — Schicksal: eines Tyrannen Ermächtigung zu Verbrechen, eines Narren Ausrede für Versagen. «Ambrose Bierce» * Das Schicksal des Menschen ist der Mensch. «Bertolt Brecht, Die Mutter» Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft. Es kommt auf… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Schicksal — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Geschick Bsp.: • Ihm widerfuhr ein schreckliches Schicksal …   Deutsch Wörterbuch

  • Schicksal — Schicksal, heißt im gewöhnlichen Sprachgebrauch ein Ereigniß od. eine Reihe von Ereignissen, welche sich nicht vorhersehen u. abändern ließen, weil ihre Ursachen unbekannt waren. In diesem Sinne spricht man von den S en eines einzelnen Menschen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schicksal — (Geschick), sowohl das Geschickte, d.h. ein einzelnes Ereignis oder eine ganze Reihe solcher, von denen angenommen wird, daß sie durch eine übermenschliche Macht bestimmt sind, als auch das Schickende, d.h. das (im Gegensatz zur Gottheit)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schicksal — Schicksal, die Summe der Erlebnisse und Ereignisse in der Geschichte der Menschheit, des einzelnen Volkes, Volksstammes, Ortes, der einzelnen Familie oder Person, dann auch jedes einzelne auffallende oder folgenreiche Erlebniß oder Ereigniß. Weil …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schicksal — ↑Ananke, ↑Fatum, ↑Heimarmene, ↑Karma, ↑Kismet, ↑Moira, ↑Tyche …   Das große Fremdwörterbuch

  • Schicksal — Sn std. (16. Jh.) Stammwort. Als niederdeutsche Entsprechung zu Geschick in hochdeutsche Texte aufgenommen, zunächst als schicksel (so auch niederdeutsch/niederländisch), dann an die Normalform des Suffixes sal ( sal, sel) angepaßt. Zu schicken.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schicksal — 1. Beim Schicksal steht das Zukünftige. 2. Das Schicksal ist ein theurer Hofmeister. Die Araber: Der Mensch, welcher durch Prüfungen geht, nimmt zu an seinem Wissen, wer ohne Prüfungen bleibt, wächst in seinen Fehlern. (Cahier, 2606.) 3. Das… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schicksal — Los; Zufall; Schickung; Fügung; Voraussagung; Vorhersehung; Fatum; Karma; Bestimmung * * * Schick|sal [ ʃɪkza:l], das; s, e: a) von einer höheren Macht über jmdn …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”