Scholastiker

Scholastiker. Die christliche Religion – welche ihrem innersten, heiligen Wesen nach, nichts als ein Streben nach seligem Einssein mit Gott, nur ein mit den süßesten Gefühlen begleitetes Ahnen des Ewigen in dem Zeitlichen, des Unendlichen im Endlichen sein sollte –, wurde nur zu bald in eine äußere, geisttödtende Formellehre gebannt. Namentlich waren es die Zeiten des 9. bis 15. Jahrhunderts, wo jener, mehr oder weniger starre Gedankenmechanismus auf die geoffenbarten Glaubenslehren angewendet wurde, welchen man mit dem Namen der Scholastik, eigentlich Schulweisheit, bezeichnet. Das Wesen der Dinge im Gegensatz zu den Nam en derselben und eine Menge wunderbarer Abstractionen und Unterscheidungen waren die Gegenstände, welche von den Scholastikern meist mit einer bewundernswürdigen, dialektischen Spitzfindigkeit besprochen wurden. Unter ihnen zeichnete sich der außerdem durch seine Liebe zur Heloise bekannte Abailiard (s. d.) als geistreicher Denker noch am vortheilhaftesten aus. Seit dem 15. Jahrhunderte brach sich jedoch ein freieres Denken Bahn, und die mehr auf den Geist dringende neuere Schule, so wie eine edlere Mystik und unbefangenere Naturforschung verdrängten endlich das todte Formelwesen der S. von dem Schauplatze der wissenschaftlichen und Glaubenskämpfe.

S....r.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scholastiker — Scholastiker, 1) so v.w. Scholasticus, bes. 2) u. 3); 2) Grade der Jesuiten, s.d. B) a) u. b); 3) die Philosophen des Mittelalters, s.u. Scholastik …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Scholastĭker — (lat.), im allgemeinen ein Mann der Schule, der sich mit Lehren und Lernen in der Schule, namentlich pedantisch, beschäftigt. Speziell werden die Philosophen des Mittelalters so genannt, deren Untersuchungen, Scholastik, Scholastizismus, sich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Scholastiker — Scholastĭker, bei den Römern Lehrer der Beredsamkeit; dann die Philosophen des Mittelalters, deren Lehre, die Scholástik (scholastische Philosophie), als Grundcharakter die Beschränkung der philos. Untersuchung auf die Theologie hatte.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Scholastiker — Scholastik, abgeleitet vom lateinischen Adjektiv scholasticus („schulisch“, „zum Studium gehörig“), ist die wissenschaftliche Denkweise und Methode der Beweisführung, die in der lateinischsprachigen Gelehrtenwelt des Mittelalters entwickelt wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Scholastiker — Scho|lạs|ti|ker 〈m. 3〉 1. Anhänger der Scholastik 2. junger Ordensgeistlicher während des Studiums, bes. bei den Jesuiten 3. 〈fig.〉 Haarspalter, Buchstabengelehrter * * * Scho|lạs|ti|ker, der; s, [mlat. scholasticus]: 1. Vertreter der ↑… …   Universal-Lexikon

  • Scholastiker — Scho|lạs|ti|ker 〈m.; Gen.: s, Pl.: 〉 1. Anhänger der Scholastik 2. junger Ordensgeistlicher während des Studiums, bes. bei den Jesuiten 3. 〈fig.〉 Haarspalter, Buchstabengelehrter …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Scholastiker — Scho|las|ti|ker der; s, <aus gleichbed. mlat. scholasticus, dies aus lat. scholasticus, vgl. ↑Scholastik>: 1. Vertreter der Scholastik (1). 2. junger Ordensgeistlicher während des philos. theologischen Studiums, bes. bei den Jesuiten. 3.… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Scholastiker — Scho|lạs|ti|ker (Anhänger, Lehrer der Scholastik; auch für spitzfindiger Mensch) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Liste bekannter Scholastiker — Diese Liste führt ohne Anspruch auf Vollständigkeit scholastische Magister auf, deren Werke auf ihre Zeitgenossen und teils auch auf die Nachwelt erheblichen Einfluss hatten. Inhaltsverzeichnis 1 Keiner Schulrichtung eindeutig zugeordnete… …   Deutsch Wikipedia

  • Frühscholastik — Scholastik, abgeleitet vom lateinischen Adjektiv scholasticus („schulisch“, „zum Studium gehörig“), ist die wissenschaftliche Denkweise und Methode der Beweisführung, die in der lateinischsprachigen Gelehrtenwelt des Mittelalters entwickelt wurde …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”