Schwalbe

Schwalbe, der bekannte Zugvogel im schlichten grauen Hauskleide, welches ihm recht gut steht bei seiner Neigung, sich traulich in den Häusern der Menschen einzunisten, einer der am sehnsüchtigsten erwarteten Vorboten des Lenzes. Die S. hat einen kleinen pfriemenartigen, an der Spitze eingekrümmten Schnabel, und zeichnet sich durch ihre großen Flügel, einen breiten getheilten Schwanz und kurze Beine aus. Unter den einzelnen in Deutschland bekanntesten Arten dieser zahlreichen Vogelgattung sind die merkwürdigsten: die oben erwähnte Hausschwalbe mit schwarzblauem Rücken und weißem Bauche, die Rauch- oder Feuerschwalbe mit schwarzen Schwanzfedern, die schwarze, nur an der Kehle weiße Mauer- oder Thurmschwalbe, und die größte von allen, die Uferschwalbe. Unter den ausländischen ist vorzüglich die in Ostindien lebende Salangane zu bemerken, von welcher die berühmten indianischen Vogelnester kommen, die zu den größten Leckereien auf den Tafeln der reichen Gourmands gehören.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwalbe — Schwalbe …   Deutsch Wörterbuch

  • Schwalbe — Sf std. (9. Jh.), mhd. swalwe, swalbe, ahd. swalawa, swalbe, as. swala, mndd. swale m./f., mndl. swaluwe, zwaluwe u.ä. Stammwort. Aus g. * swalwōn f. Schwalbe , auch in anord. svala, ae. swealwe, afr. svala. Weitere Herkunft unklar; vielleicht zu …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schwalbe — (Hirundo L.), Gattung der Sperlingsvögel aus der Familie der Schwalben (Hirundinidae), kleine, breitbrüstige, kurzhälsige, plattköpfige Vögel mit kurzem, plattem, an der Spitze etwas gekrümmtem Schnabel, sehr weiter Rachenöffnung, kurzen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schwalbe — Schwalbe, Gustav, Anatom, geb. 1. Aug. 1844 in Quedlinburg, Prof. in Jena, Königsberg, 1883 in Straßburg, bekannt durch seine Untersuchungen über den Neandertalschädel, schrieb »Lehrbuch der Neurologie« (1881) u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schwalbe — Schwalbe, lat. Hirundo, Vogelgattung aus der Ordnung der S.nartigen, mit kurzem, dreieckigem Schnabel, weitem Rachen, langen und spitzigen Flügeln, kurzen, schwachen Füßen und meist gabelförmigem Schwanz. Sie fliegen mit reißender Schnelligkeit… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schwalbe — Schwalbe: Der altgerm. Vogelname (mhd. swalwe, swalbe, ahd. swal‹a›wa, niederl. zwaluw, engl. swallow, schwed. svala) hat keine sicheren außergerm. Entsprechungen. Nach dem gegabelten Schwanz des Vogels heißen ein Schmetterling und eine bestimmte …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schwalbe — 1. An den Schwalben merkt man, dass es Sommer ist. Die Schwalbe gilt sehr allgemein als Verkünderin des Frühlings. Ihre Rückkehr wird in Griechenland durch die Jugend gefeiert, die, wie bei uns am Lätare Sonntag den Tod austreibend, dort am 1.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schwalbe — Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer: es ist äußerst gewagt und oft sogar recht verhängnisvoll, von einem vereinzelten Anzeichen oder einer einmaligen Erscheinung (Handlungsweise) aus, allgemeine Schlüsse zu ziehen oder leichtsinnig, sorglos… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Schwalbe — Der Begriff Schwalbe bezeichnet: eine Vogelart, siehe Schwalben mit deutschem Namen einen Fluss in Ostpreußen, heute russisch: Jutschinka einen Motorroller des Herstellers Simson (Suhl), siehe Simson Schwalbe eine Marke für Fahrrad , Motorrad und …   Deutsch Wikipedia

  • Schwalbe — Schwal|be [ ʃvalbə], die; , n: schnell und gewandt fliegender Singvogel mit braunem oder schwarz weißem Gefieder, langen, schmalen, spitzen Flügeln und gegabeltem Schwanz: die Schwalben kehren im Frühjahr sehr zeitig zurück. * * * Schwạl|be 〈f.… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”