Sidon

Sidon, die einst so glänzende, jetzt nur den traurigen Anblick weniger Ruinen darbietende Hauptstadt von Phönizien (s. d.), eine der größten Handels- und Industriestädte der alten Welt, mit einem herrlichen Doppelhafen am Mittelmeer, – ein goldner Bienenkorb, dem die nimmerrastenden Phönizier entschwärmten, um in allen Weltgegenden den Honig der Wildniß zu sammeln, und ihn daheim kunstsinnig in Honigseim von Hymettus umzuwandeln. Berühmt war S's Glas- und Linnenindustrie, berühmt seine herrlichen Kunst- und Spielsachen, die unter dem Namen der »sidonischen Arbeiten« weit in den Orient hinein verführt wurden. Mutter der meisten phönizischen Städte, und schon zur Zeit der Einwanderung der Israeliten nach Canaan groß und blühend, war selbst Tyrus nur eine einzelne, goldene Aehre ihrer reichen Aussaat. Noch geben einzelne Trümmer Zeugniß von ihrer ehemaligen Größe: aber der Wind der Wüste weht jetzt über eine Wüste, im Schlamme des Hafens umschlingt sich wild mit den grünen Schlangenarmen die Schilfbrut des Oceans, und nur die Mythe webt noch gleich der Fata morgana eine güldene Nebelkrone über die entgötterte Stadt.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SIDON — (also Zidon; Heb. צִידוֹן, צִידֹן), Phoenician port, N. of Tyre in Lebanon. The name (Phoen. צדן; Akkad. Ṣiddunnu) comes from the root ṣwd ( to hunt, fish ). Justin says that Sidon means fish town ( piscem Phoenices sidon vocant, 18:13, passim),… …   Encyclopedia of Judaism

  • Sidon — صيدا Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Sidon — • City in Syria. Mentioned in the Bible. Is home to both a Melkite Rite and a Maronite diocese • Titular metropolis of Pamphylia Prima Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Sidon      …   Catholic encyclopedia

  • Sidon — Sidon,   akkadisch Siduna, griechisch Sidon, Seidon, phönikische Hafenstadt am Mittelmeer, 40 km südlich von Beirut, heute Saida, Libanon. Im 2. Jahrtausend v. Chr. als Stadtfürstentum genannt, wurde Sidon um 1000 v. Chr. aus zeitweiliger… …   Universal-Lexikon

  • SIDON — perantiqua, opulenta, et celebris Phoenices urbs, in tribu Aser, atque insigne emporium: Chananaeorum olim ad Aquilonem respiciens terminus fuit, postea vero regionis Iudaeae, quam Sidon, primogenitus undecim filiorum Chanaan, iuxta Libani montis …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Sidon — puede referirse a: Sidón, tercera ciudad en población del Líbano. Sidon (Misisipi), en Estados Unidos. HMS Sidon (1846), barco británico. HMS Sidon (P259), submarino británico. Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el… …   Wikipedia Español

  • Sidon — Sidon, MS U.S. town in Mississippi Population (2000): 672 Housing Units (2000): 220 Land area (2000): 0.124566 sq. miles (0.322625 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.124566 sq. miles (0.322625 sq …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Sidon — Sidon, Stadt in Phönicien, am Mittelmeer, von seinem Gründer Sidon, Kanaans Sohn, benannt, n. And. von dem reichen Fischfang, welcher an der Küste betrieben wurde; mit dreifacher Mauer befestigt u. mit gutem Doppelhafen; sie war die älteste Stadt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sidon — (auj. Saydâ au Liban) anc. cité de Phénicie, cap. d un royaume cananéen (XVe s. av. J. C.). Elle fut attaquée par les Peuples de la Mer (v. 1200 av. J. C.). Rivale de Tyr, elle atteignit son apogée du XIIe au IXe s. av. J. C. Détruite par les… …   Encyclopédie Universelle

  • Sidon — ancient Phoenician city, from Gk. Sidon, from Phoenician Tzidhon, lit. fishing place, from tzud to hunt, to capture …   Etymology dictionary

  • Sidon — [sīd′ n] [L < Gr Sidōn < Heb tsidon or Phoen ṣdn, prob. < or akin to Sem root * ṣyd, to hunt, fish] chief city of ancient Phoenicia: site of modern SAIDA Sidonian [sīdō′nē ən] adj., n …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”