Somnambulismus

Somnambulismus, einer der höhern Grade des magnetischen Schlafs, eine mit, aber auch ohne Magnetismus (s. d.) vorkommende Erscheinung, die wohl der Charlatanismus nur benutzt, und sie vielleicht da für eine Folge ausgab, wo ihr Vorhandensein nur die Ursache der wunderreichen Aeußerungen magnetischer Manipulationen war. Dieses gesteigerte Leben der Unterleibsnerven, dieses Wandeln, Handeln und Denken im Schlafe, in der Zeit, wo das Gehirn unthätig erscheint, fällt dem Geschichtsforscher sehr häufig auf. Die Priester und Priesterinnen der Heilkunst geweihter Tempel, die Orakelverkündiger, die Seher und Seherinnen, die Sibyllen, Nornen, Alraunen, Druiden, Zauberer etc. lassen in ihrem wunderbaren Wirken einen ähnlichen Zustand mit tief in das Dunkel des Innern eindringenden Geisterblick und prophetischen Geist erkennen. Weit ausgebildeter, klarer und die merkwürdigsten Erscheinungen unserer Tage noch übertreffend sind die Beispiele von Exstase und Verzückung der als heilig verehrten Wesen früherer Zeit. Wer die Beschreibung derselben, in der Geschichte der Heiligen von Bollandus nachlesen kann, würde in dem Leben der h. Angela von Foligni, Elisabeth und vieler Andern die merkwürdigsten Aeußerungen magnetischer Exstase finden.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Somnambulismus — (lat., Somnambulie, das Wandeln im Schlaf), nach einigen ein gewöhnlicher Schlafzustand, in dem viele Bewegungen oder Handlungen vorkommen; nach andern jene durch den tierischen Magnetismus (s. Magnetische Kuren) herbeigeführten Zustände, in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Somnambulismus — (vom lat. somnus, Schlaf, und ambulare, wandeln), schlafähnlicher Zustand, der sowohl von selbst entsteht (natürlicher S., Nachtwandeln, s.d.) als auch durch hypnotisierende Einwirkung hervorgebracht werden kann (künstlicher S., Hypnotismus… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Somnambulismus — heißt derjenige krankhafte Zustand, wo der Mensch zu gewissen Zeiten Nachts im Schlafe aufsteht und verschiedene Geschäfte wie im Wachen verrichtet (s. Mondsüchtige); ferner der schlafwache Zustand, wie er bei Magnetisirten vorkommt, von den… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Somnambulismus — Klassifikation nach ICD 10 F51.3 Schlafwandeln (Somnambulismus) …   Deutsch Wikipedia

  • Somnambulismus — Noktambulismus (fachsprachlich); Schlafwandeln; Nachtwandeln * * * Som|nam|bu|lịs|mus 〈m.; ; unz.; Med.〉 Ausführung geordneter Handlungen u. Bewegungen in tiefem Schlaf, an die keine Erinnerung bleibt, wobei die Bedeutung eines Mondeinflusses… …   Universal-Lexikon

  • Somnambulismus — Som|nam|bu|lịs|mus 〈m.; Gen.: ; Pl.: unz.; Med.〉 Ausführung, geordneter Handlungen u. Bewegungen in tiefem Schlaf, an die keine Erinnerung bleibt, Mondsüchtigkeit, Schlafwandeln; Syn. Lunatismus, Noktambulismus [Etym.: → somnambul] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Somnambulismus — Somnambulịsmus m; : „Schlafwandeln“, Nachtwandeln, Dämmerzustand, in dem sich der Betroffene so verhält, als ob er wach wäre …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Somnambulismus — Som|nam|bu|lis|mus der; <aus gleichbed. fr. somnambulisme; vgl. ↑...ismus> Schlaf , Nachtwandeln, Mondsüchtigkeit (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Somnambulismus — Som|nam|bu|lịs|mus, der; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • снохождение — (somnambulismus) см. Сомнамбулизм …   Большой медицинский словарь

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”