Sorben

Sorben, ein slavischer, zu den Wenden (s. d.) gehöriger Volksstamm, welcher im 5. Jahrh. aus dem Nordosten Europa's in Deutschland einwanderte, sich an der Oberelbe festsetzte und nach und nach die Markgrafschaft Meißen, das Altenburger Land und zum Theil den niedersächsischen Kreis in Besitz nahm. Ost Und lang in hartnäckigem Kampfe gegen die Sachsen, Thüringer und Franken, von denen sie aus vielen ihrer frühern Besitzungen vertrieben wurden, gelang es erst dem König Heinrich I. im Anfange des 10. Jahrh., sie gänzlich zu demüthigen, und das Sorbenland in seinen Ueberbleibseln in eine deutsche Provinz, die Grafschaft, später Markgrafschaft, Meißen umzuwandeln.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sorben — (Sorbenwenden), slawisches Volk, drangen im 5. Jahrh. n. Chr. aus dem untersten Theile Sarmatiens bis in die Mitte des nördlichen Deutschlands vor u. setzten sich auf der linken Seite der Oberelbe fest. Sie hatten Jahrhunderte lang das ganze… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sorben — (Sorbenwenden), s. Wenden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sorben — Sorben, deutsche Form des Namens Serben, die slaw. Völker zwischen Elbe und Oder (Polaben), jetzt richtiger angewendet für die heutigen Wenden (s.d.) und deren einstige Nachbarn bis Saale und Unstrut …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sorben — Sorben, lat. Sorabi, die Slaven, welche im 5. Jahrh. an die Mittelelbe u. Saale wanderten, seit 912 unterworfen oder ausgerottet (im Osterlande u. der Markgrafschaft Meißen) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sorben — Die Lausitz – Heimat der Sorben Flagge der Sorben …   Deutsch Wikipedia

  • Sorben — Sọrben   Plural, auch Wẹnden, sorbisch Serbja, Serby, westslawisches Volk in der Ober und Niederlausitz (Sachsen und Brandenburg); Nachkommen der slawischen Bevölkerung, die im 6. Jahrhundert im Zuge der …   Universal-Lexikon

  • Bund Lausitzer Sorben — Das Haus der Sorben (Serbski dom) Sitz der Domowina am Bautzener Postplatz Die Domowina (amtlich Zwězk Łužyskich Serbow z.t. (niedersorbisch), Zwjazk Łužiskich Serbow z.t. (obersorbisch), Bund Lausitzer Sorben e. V.) ist der Dachverband… …   Deutsch Wikipedia

  • Сорбы — (Sorben)         немецкое название лужичан (См. Лужичане) …   Большая советская энциклопедия

  • Сорбы — (Sorben) немецкая форма имени славянского племени сербов лужичан, которые сами себя и в Верхней, и в Нижней Лужице (Лузации) называют сербами (Serbjo, Serbja). Прежде так называли все славянские народы, жившие между Одером и Эльбой (см. Полабские …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • sorbent — SORBÉN//T sorbentţi m. Substanţă solidă sau lichidă, care are proprietatea de a absorbi din mediul înconjurător vapori sau substanţe dizolvante. /Orig. nec. Trimis de siveco, 22.08.2004. Sursa: NODEX …   Dicționar Român

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”