Stephanie, Luise Adrienne Napoléone, verw. Großherz. von Baden

Stephanie, Luise Adrienne Napoléone, verw. Großherz. von Baden, Luise Adrienne Napoléone, geb. den 28. August 1789, verwitwete Großherzogin von Baden, war die Tochter des Senators François Marquis de Beauharnais und seiner ersten Gattin, einer geborenen Marquisin de Lezay-Mornesia. Als Bruderstochter des ersten Gemahls der Kaiserin Josephine eine nahe Verwandte Napoleon's, gewann sie durch ihre anmuthige äußere Erscheinung, so wie durch einen klaren, lebendigen Geist und ein edles Gemüth seine Gunst in so hohem Grade, daß er sie (den 3. März 1806) kurz vor ihrer Vermählung mit dem damaligen Erbgroßherzog Karl Ludwig Friedrich von Baden, welche den 7. April 1806 gefeiert wurde, mit dem Titel: kaiserliche Hoheit adoptirte. Als ihr Gemahl im Jahr 1811 seinem Großvater in der Regierung des Großherzogthums Baden folgte, hatte sie sich bereits durch ihre Anmuth, Güte und Wohlthätigkeit alle Herzen gewonnen, und die allgemeinste Theilnahme und Ergebenheit blieb ihr, als sie im Jahr 1818 Witwe wurde. Sie zog mit ihren drei Töchtern nach Mannheim, wo sie der Erziehung derselben mit mütterlichem Eifer sich unterzog, und im Genuß der Wissenschaften und der schönen Künste ihre Erholung fand. Ihr trefflicher Charakter, der nur in dem Wohle Anderer seine Freude sucht, hat ihr auch dort die innigste Verehrung erworben, und Mannheim schätzt sich glücklich, sie in seiner Mitte zu besitzen.

A.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”