Stoiker

Stoiker, die Schüler oder Anhänger des Philosophen Zeno, welcher um 300 v. Chr. in der Stoa, einer öffentl. Säulenhalle des alten Athens, lehrte: daher ihr Name. Ihnen war im Gegensatze zu den genußsüchtigen Epikuräern die Tugend das höchste Gut, und das Laster das einzige Uebel, alles andere aber gleichgültig. Die Tugend erklärten sie für die nicht von Lohn oder Strafe abhängige Harmonie des Menschen mit sich selbst, die aus der Herrschaft des Verstandes und Willens über die Leidenschaften hervorgehe, weßhalb sie nach Apathie, als der höchsten Unempfindlichkeit gegen Alles, was Luft oder Unlust erregt, strebten. Entbehrung und Aufopferung waren daher die Hauptelemente ihrer Sittenlehre. Auch gestatteten sie den Selbstmord. Zu den berühmtesten S. gehören Kleanth, Seneca und der Kaiser Antoninus.

–r.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stoïker — Stoïker, der Gesammtname einer griechischen Philosophenschule, welchen sie von der Stoa, einer offenen Säulenhalle in Athen, erhielt, in welcher ihr Stifter, Zeno (s.d.) aus Kition, zu lehren pflegte. Der Lehrbegriff dieser Schule wurde von Zeno… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stoïker — Stoïker, griech. Philosophenschule, die sich gleichzeitig mit dem Epikureismus entwickelte und ihren Namen von der mit Gemälden des Polygnot geschmückten Säulenhalle (stoa poikile) hat, wo ihr Gründer Zenon aus Kittion auf Kypros, in Athen zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stoiker — Als Stoa (griech. Στοά) wird eines der wirkungsmächtigsten philosophischen Lehrgebäude in der abendländischen Geschichte bezeichnet. Tatsächlich geht der Name (griechisch στοὰ ποικίλη – „bemalte Vorhalle“) auf eine Säulenhalle auf der Agora, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoiker — stoisch »von unerschütterlicher Ruhe, gleichmütig«: Das seit dem 15. Jh. bezeugte Adjektiv ist aus lat. stoicus entlehnt, das seinerseits aus griech. stōikós »die Philosophie der Stoa betreffend« stammt. Die Stoa, um 308 v. Chr. von dem… …   Das Herkunftswörterbuch

  • stoiker — s ( n, stoiker) …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • Stoiker — Sto|i|ker 〈m. 3〉 1. Angehöriger der Stoa, Vertreter des Stoizismus 2. 〈fig.〉 Mensch von unerschütterlichem Gleichmut * * * Sto|i|ker [auch: st… ], der; s, [lat. Stoicus < griech. Stoikós, zu: stōikós = ↑ stoisch (1), eigtl. = zur Halle gehörig …   Universal-Lexikon

  • Stoiker — En, der er behersket, koldsindig, uanfægtet …   Danske encyklopædi

  • Stoiker — Sto|i|ker 〈[ʃto:i ] m.; Gen.: s, Pl.: 〉 1. 〈Philos.〉 Angehöriger der Stoa, Vertreter des Stoizismus 2. 〈fig.〉 Mensch von unerschütterlichem Gleichmut [Etym.: → Stoa] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Stoiker — Sto|i|ker [st..., ʃt...] der; s, <über lat. Stoicus aus gr. Stōikós zu stoikós »stoisch«, eigtl. »zur Halle gehörig«, dies zu stoá, vgl. ↑Stoa>: 1. Angehöriger der Stoa. 2. Vertreter des Stoizismus. 3. Mensch von stoischer Gelassenheit …   Das große Fremdwörterbuch

  • stoiker — sto|i|ker sb., en, e, ne (HISTORISK tilhænger af stoicismen; rolig og ligevægtig person) …   Dansk ordbog

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”