Sturmvogel

Sturmvogel, auch Sturmschwalbe, Teufelsvogel, Mutter Clarys (eines weiblichen Unholds) Hühnchen genannt. Denn in der Farbe der Trauer gekleidet erscheinen diese kleinen Vögel gewöhnlich vor oder bei einem Sturme auf dem Meere, besonders in den Polarmeeren der südlichen Halbkugel, in größern Scharen, weßhalb sie von den abergläubischen Matrosen mit Furcht und Grauen als die Verkündiger von Stürmen und Gefahren für den unglücklichen Schiffer betrachtet werden. In Hinsicht der Gestalt und des Brütens nähert sich der S. am meisten der Uferschwalbe; aber seine große Flügelkraft macht ihn geschickt, in jeder Entfernung vom Lande über den Ocean zu streichen, und vermittelst seiner mit Schwimmhäuten versehenen Füße vermag er' eben so bequem, wie ein Sperling durch eine Gartenallee hüpft, über die Wellen zu laufen. Zuweilen bleibt er auf der Oberfläche des Wassers stehen; dann folgt er wieder gleichsam balançirend dem Fallen und Steigen der schäumenden Brandung, durchstreicht die hohle See gleich einem geschirmten Thale, verfolgt laufend den Strich des Schiffes von einer Seite zur andern und fischt dabei sein kärgliches Futter aus den wilden, schäumenden Wogen. – Dieß ist der »Meerwellentreter,« der geheimnißvolle S., dessen unerwartetes Erscheinen nicht selten selbst den muthigsten Seefahrern eine augenblickliche Furcht einflößt.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sturmvögel — Weißkinn Sturmvogel (Procellaria aequinoctialis) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia

  • Sturmvogel — (Procellaria L.), Gattung der Sturmvögel, die Nasenlöcher vereinigen sich in einer Röhre auf dem Rücken des Oberschnabels; hält: sich gewöhnlich weit vom Lande, niedrig auf dem Wasser, daß er darauf zu laufen scheint, rettet sich bei Stürmen oft… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sturmvogel — (Thalassidroma Vig., Hydrobates Boie), Gattung der Schwimmvögel aus der Familie der Sturmvögel (Procellariidae), kleine Vögel mit schlankem Leib, großem Kopf, kleinem, geradem, an der Spitze herabgebogenem Schnabel, kurzem Hals, sehr langen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sturmvögel — (Röhrennasen, Procellariae) Familie der Wasservögel; die Nasenlöcher öffnen sich in einer dem Schnabel parallelen Röhre, der Schnabel ist vorn hakenförmig gekrümmt, die Schwimmfüße sind dreizehig, daumlos, die Schwingflügel sehr lang …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sturmvögel — (Procellariĭdae), Familie der Langflügler, mit Schwimmhaut zwischen den drei Vorderzehen, kosmopolitisch verbreitete Seevögel, schnelle und ausdauernde Flieger. Hierher Albatros, Fulmar und Sturmschwalbe …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sturmvogel — Sturmvogel, lateinisch procellaria, Schwimmvogel mit sehr hartem, vorn hackigem Schnabel, die Nasenlöcher mit einer oder 2 Röhren bedeckt, die Hinterzehe nur ein Sporn, die Flügel lang, schmal u. spitzig. Sie fliegen sehr schnell und anhaltend… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sturmvogel — Der Sturmvogel – deutscher Jugendbund ist ein deutscher Jugendverband, dessen Wurzeln in der rechtsextremen Wiking Jugend liegen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Politische Einordnung 3 Aktivitäten …   Deutsch Wikipedia

  • Sturmvogel — Stụrm|vo|gel 〈m. 5u〉 Angehöriger einer Ordnung von Hochseevögeln mit röhrenartigen Aufsätzen auf den Nasenlöchern, ausgezeichnete Segler: Tubinares * * * Stụrm|vo|gel, der (Zool.): auf dem offenen Meer lebender, gewandt fliegender u. segelnder… …   Universal-Lexikon

  • Sturmvögel — audrašaukliniai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Procellariidae angl. petrels and shearwaters vok. Röhrennasen; Sturmvögel rus. буревестниковые pranc. coupeurs d eau; fulmars et pétrels; oiseaux des tempêtes;… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Sturmvogel — trumpasnapiai audrašaukliai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Pterodroma angl. petrel vok. Sturmvogel, m rus. тайфунник, m pranc. pétrel, m ryšiai: platesnis terminas – audrašaukliniai siauresnis terminas – atlantinis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”