Sudan oder Nigritien

Sudan oder Nigritien. Unter diesem Namen wird so ziemlich das ganze, uns noch äußerst wenig bekannte Mittelafrika im Süden der Sahara verstanden, – ein wasserreicher, und an allen Producten Afrika's gesegneter Flächenraum von ungefähr 60,000 Quadrat M., der in allen seinen Theilen von den Tropenstrahlen erleuchtet, von Millionen Negern bewohnt, der Centralpunkt ist, auf dem sich alle Karawanen kreuzen. Das Mondgebirge, dessen westlicher Arm das Conggebirge heißt, umgibt S. in einem großen Bogen gegen Süden und fällt in mehreren Terrassen gegen Nord in Nordost ab. Hauptstrom ist der Niger.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sudân — (Beled es S., »Land der Schwarzen«, Nigritien), der Teil des Binnenlandes von Nordafrika (s. Karten »Ägypten« und »Guinea«), der vom 5.° nördl. Br. im W. bis zum 14.°, im O. bis zum 22.° nördl. Br. reicht, zwischen Sahara, Libyscher und Nubischer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Negergeld — Kaurischnecken, im Deutschland der Kolonialzeit Negergeld genannt. Zeichnung von 1893 Negergeld ist eine nicht mehr gebräuchliche Sammelbezeichnung für Kaurigeld und andere Zahlungsmittel, die im afrikanischen, zum Teil auch asiatischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”