Swantewit (Mythologie)

Swantewit (Mythologie), Hauptgottheit der wendisch-slavischen Mythe, ein Sonnen- und Kriegsgott, das oberste Lichtwesen, dem alle übrigen Götter, die nur ein Ausstrahl seines Wesens, untergeordnet waren. Er hatte zu Arkona auf der Insel Rügen einen großen Tempel, in welchem sein riesiges Bild stand. Diese kolossale Säule trug vier Häupter mit kurzgeschorenem Haar und Bart. In der Rechten hielt S. ein metallenes Horn, das alljährlich mit Opferwein gefüllt wurde, in der Linken einen Bogen. Ein großes Schwert hing an seiner Seite, mit goldener und silberner Zierrath versehen, und Sattel und Zaum lag neben ihm. Ein weißes Roß wurde für den Gott bereit gehalten, denn alle Nacht, so lehrten die Priester, ritt er aus, und stritt gegen die Feinde des Glaubens. Dieses Rosses bediente man sich auch zur Orakelgebung. Swantewit's Verehrung war außerordentlich verbreitet, und sein Dienst mit blutigen Opferungen eng verschwistert. Endlich zerstörte Waldemar I. Bild und Tempel des Gottes, und führte mit dem Schwert das Christenthum ein.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mythologie — Mythologie. Die Lehre und Kenntniß der Göttersagen, ein wichtiger Zweig in der Kulturgeschichte aller Völker, die Wurzel, aus welcher der Baum der Völkergeschichte aufwächst. In mythisches Dunkel hüllt sich der Zeiten Beginn, Erde und Himmel… …   Damen Conversations Lexikon

  • Swantewit — Der vierköpfige Svantovit als künstlerische Nachbildung am Kap Arkona Svantovit (auch Svantevit, Sveti Vid, Swantewit, Svetovit, Svatovit, Świętowit oder Святовит) ist eine slawische Gottheit. Er war der Kriegsgott und die oberste Gottheit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wendische Mythologie — Wendische Mythologie, das Heidenthum der slawischen Wenden, s.d. Die Wenden verehrten zwar viele einzelne Götter, aber unter ihnen allen war ein Allmächtiger (Bog), von welchem jene abstammten od. unter welchen jene standen. Die wendischen Götter …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Slawische Mythologie — Slawische Mythologie. Durch alle slawischen Götterlehren geht ein scharf ausgeprägter Dualismus hindurch: es gibt einen guten (weißen) u. einen bösen (schwarzen) Gott, welche beide eine große Zahl Untergötter, die ihre Eigenschaften theilen, im… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Slawische Mythologie — Slawische Mythologie, der Inbegriff der religiösen Vorstellungen und Gebräuche der Slawen, dürftiger Nachrichten halber noch wenig aufgeklärt. Überliefert sind fast nur Götternamen, bei den Russen Perun (Donnerer), Wolos, Dažbog, Stribog; der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Romovė — Romowe Romowe (litauisch Romuva, mittelalterl. Romehnen, Kreis Fischhausen) war ein Kultmittelpunkt der baltischen Prußen. Er befand sich im heutigen Oblast Kaliningrad im historischen Samland. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Romuva — Romowe Romowe (litauisch Romuva, mittelalterl. Romehnen, Kreis Fischhausen) war ein Kultmittelpunkt der baltischen Prußen. Er befand sich im heutigen Oblast Kaliningrad im historischen Samland. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Slawen — Venedi (lat.); Elbslawen; Wenden (veraltet) * * * Slawen,   Völker und Stämme, die eine der drei großen Sprachfamilien Europas (neben Germanen und Romanen) bilden (slawische Sprachen). Die Gemeinsamkeit der Slawen basiert stärker als bei Germanen …   Universal-Lexikon

  • Svantevit — Der vierköpfige Svantovit als künstlerische Nachbildung am Kap Arkona Svantovit (auch Svantevit, Sveti Vid, Swantewit, Svetovit, Svatovit, Świętowit oder Святовит) ist eine slawische Gottheit. Er war der Kriegsgott und die oberste Gottheit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Svatovit — Der vierköpfige Svantovit als künstlerische Nachbildung am Kap Arkona Svantovit (auch Svantevit, Sveti Vid, Swantewit, Svetovit, Svatovit, Świętowit oder Святовит) ist eine slawische Gottheit. Er war der Kriegsgott und die oberste Gottheit der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”