Symbolische Bücher

Symbolische Bücher, namentlich in der protestantischen Kirche diejenigen Schriften, welche man allgemein als Norm des Glaubens und Lehrens annimmt. Dahin gehören vorzugsweise Luther's Katechismen und die augsburgische Confession als die bekanntesten unter den symbolischen Büchern.

–s.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Symbolische Bücher — Symbolische Bücher, Schriften, in welchen die Glaubenssätze u. das Glaubensbekenntniß einer Kirche enthalten sind. I. Entstehung der S.B. Schon in der ältesten Kirche bildete sich auf Grund der apostolischen Lehre eine Glaubensregel, an welche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Symbolische Bücher — Symbolische Bücher, Schriften, durch die eine Kirche den Glauben, an dem ihre Mitglieder sich teils untereinander erkennen, teils von andern religiösen Genossenschaften unterscheiden, urkundlich bezeugt. Schon die alte katholische Kirche legte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Symbolische Bücher — Symbolische Bücher, die öffentlich anerkannten Bekenntnisschriften einer Kirche oder Sekte. Allgemein christlich (ökumenisch) sind: das Apostolische Symbolum (s.d.), das Nicänische Symbolum (325 festgestellt, 381 auf der Synode zu Konstantinopel… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Symbolische Bücher — oder Schriften, nennt man die schriftlichen Urkunden, worin das Glaubensbekenntniß religiöser Genossenschaften, namentlich der röm. u. griech. Katholiken und der Protestanten enthalten ist. Ueber die allen 3 Bekenntnissen gemeinsamen s.n B. s. d …   Herders Conversations-Lexikon

  • Symbolische Bücher — Der Ausdruck Symbolische Bücher (v. griech. symbolon Zusammenfassung [des Glaubens], Glaubensbekenntnis) ist eine historische Bezeichnung für die Sammlung von Bekenntnisschriften einer christlichen Gruppe, mit denen diese ihre Eigenarten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Symbolische Theologie — Symbolische Theologie, die Theologie, welche sich mit der Entwicklung des kirchlichen Lehrbegriffs beschäftigt, s.u. Symbolische Bücher IV …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste der verbrannten Bücher 1933 — Flugblatt vom April 1933 mit dem Aufruf, private Bibliotheken von „undeutschem Schrifttum“ zu reinigen. Zwischen 10. Mai und 21. Juni 1933 wurden im Zuge der von der nationalsozialistischen Deutschen Studentenschaft organisierten „Aktion wider… …   Deutsch Wikipedia

  • Theolŏgie — (v. gr.), 1) bei den Griechen die Kenntniß u. Lehre von den Göttern u. den göttlichen Dingen; daher nannten sie denjenigen einen Theologos, welcher Theogonien (s.d.) dichtete, wie Orpheus u. Hesiodos, od. über göttliche Dinge u. den Ursprung der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Symbolik — Sym|bo|lik 〈f. 20; unz.〉 1. Sprache, Ausdruckskraft, Bedeutung der Symbole 2. Anwendung von Symbolen 3. 〈Theol.; veraltet〉 Lehre von den verschiedenen christl. Bekenntnissen u. ihren dogmat. Unterschieden * * * Sym|bo|lik, die; : 1. a)… …   Universal-Lexikon

  • Reformirte Kirche — Reformirte Kirche, im Gegensatz zu der Lutherischen Kirche, die ebenfalls im 16. Jahrh. von dem Papstthum getrennte Kirchengemeinschaft Süddeutschlands, der Schweiz, Frankreichs, der Niederlande u. Schottlands. I. Die R. K. als Gesammtkirche. In… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”