Türkis

Türkis, der mineralogische oder Kalait, ein eierförmiger, derber und eingesprengter Stein von blauer und grüner Farbe, die oft auch ins Gelbliche fällt, wird als Edelstein benutzt und findet sich in Persien in Thonlagern vor. – Der animalische T., welcher öfters fälschlich für Edelstein gilt, ist eine Knochensubstanz (meist Reste von Zähnen oder Knochen), welche durch Kupfer- oder anderes Oxyd schön hellblau gefärbt ist. Man findet ihn in Sibirien, im Thurgau und in Languedoc. Beide Türkisarten unterscheidet man durch den Namen orientalischer und occidentalischer T., oder turquoise de vieille et de nouvelle roche.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • türkis — türkis …   Deutsch Wörterbuch

  • Türkis — bezeichnet ein Mineral, siehe Türkis (Mineral) eine Farbe, siehe Türkis (Farbe) Siehe auch: Turquoise  Wiktionary: türkis – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen …   Deutsch Wikipedia

  • Türkis — Türkis, Kalait, Mineral, wasserhaltige phosphorsaure Tonerde, Al2P2O8 + 5H2O. Nicht kristallisiert, sondern dicht und scheinbar amorph; blau oder grün (durch Kupfergehalt), undurchsichtig, wenig glänzend; Bruch muschelig; spröde; Härte 6; spez.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Türkis — Sm ein blaugrüner Edelstein per. Wortschatz fach. (15. Jh.) Onomastische Bildung. Entlehnt aus frz. turquois f., eigentlich türkischer (Edelstein) , zu frz. turquoise türkisch . So benannt, weil der Edelstein angeblich zuerst aus der Türkei kam.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Türkis — Türkis: Der Name des blauen bis blaugrünen Edelsteins erscheint in dt. Texten seit mhd. Zeit (mhd. turkīs, turkoys). Er ist aus frz. turquoise entlehnt, dem substantivierten Femininum des afrz. Adjektivs turquois »türkisch« und bedeutet demnach… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Turkis — Tur kis, n. (Min.) Turquois. [Obs.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Türkis — (Kalait, orientalischer, persischer T.), Mineral, ist amorph, derb, eingesprengt, als Geschiebe, gewöhnlich traubig, nierenförmig od. als Überzug, mit muscheligem od. feinsplitterigem Bruch, Härte 6, specifisches Gewicht 2,6 bis 2,8, blau , gras …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Türkis — (Kallaït), Mineral, wasserhaltige phosphorsaure Tonerde mit etwas Eisen und Kupfer, findet sich in dichten, feinkristallinischen Partien eingesprengt sowie in Trümern oder Adern, nierenförmig und stalaktitisch, blau oder grün, undurchsichtig,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Türkis — Türkīs, Kalait (Kallait), undurchsichtiges, blaues oder grünes, amorphes Mineral, wasserhaltige phosphorsaure Tonerde durch etwas Eisen oder Kupfer gefärbt; orient. T., in Persien und Arabien, als Edelstein geschätzt; der sog. Zahn T. (Bein T.)… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Türkis — Türkis, Kalait, Edelstein von blauer bis spangrüner Farbe, an den Kanten durchscheinend bis undurchsichtig, besteht aus phosphorsaurer Thonerde mit phosphors. Kalk u. Kieselerde u. ist durch kohlens. Kupfer od. Kupferoxydhydrat gefärbt. Spec. Gew …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”