Tabernakel

Tabernakel, eigentlich die Stiftshütte bei den Israeliten; später gaben die Katholiken dem kleinen, reich mit Gold und Edelsteinen verzierten Behältniß, in welchem die geweihte Hostie aufbewahrt und auf dem Hochaltar ausgestellt wird, diesen Namen, und endlich nennt man auch jene kleinen Nischen so, in welchen Reliquien, Heiligenbilder etc. aufgestellt werden.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tabernakel — Smn Schrein für die geweihten Hostien per. Wortschatz fach. (13. Jh.), mhd. tabernakel m. Zelt Entlehnung. Entlehnt aus l. tabernāculum n. Schauhütte, Bude, Hütte , zu l. taberna f. Bretterhütte, Bude, Laden (Taverne). Das Wort wird von den… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Tabernakel — bezeichnet: in der bildenden Kunst ein offenes turmartiges aufgefaltetes Gehäuse, siehe Baldachin ein Versammlungsgebäude der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, siehe Salt Lake Tabernakel in der römisch katholischen Kirche zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Tabernakel — Tabernakel: Die Bezeichnung für den kunstvoll gestalteten Schrein in der katholischen Kirche, worin die geweihten Hostien aufbewahrt werden, wurde in mhd. Zeit (mhd. tabernakel) aus mlat. tabernaculum »‹heiliges› Zelt; Hütte« entlehnt. Dies ist… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Tabernakel — (v. lat.), 1) (Kirchenw.), s. Tabernaculum; 2) auf einer Galeere eine kleine, gegen das Hintertheil angebrachte Erhöhung, von welcher der Befehlshaber commandirt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tabernākel — (lat. Tabernaculum), in der katholischen Kirche der Mittelaufbau des Altars mit dem Aufbewahrungsraum für das Allerheiligste in Monstranz oder Ciborium. Der Behälter ist entweder mit Türchen verschlossen oder besteht aus einer oder zwei Nischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tabernakel — Tabernākel (lat. tabernacŭlum, »Zelt«), in der kath. Kirche der Behälter für die Monstranz (Sakramentshäuschen), ferner das Schutzdach über Heiligenstatuen (Baldachin), Altären, Grabmälern; bei den Methodisten Bethaus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tabernakel — Tabernakel, vom lat. tabernaculum, Zelt, bezeichnet 1) die israelitische Stiftshütte, s. Stiftshütte; 2) den Behälter des Gefäßes, in welchem das hochwürdigste Gut aufbewahrt wird, seiner Form nach stets einem Zelte ähnlich, weil eine Nachahmung… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Tabernakel — (et) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Tabernakel — Ta|ber|na|kel 〈n. 13 oder m. 5; bes. kath. Kirche〉 meist kunstvoll gestalteter Altarschrein zum Aufbewahren der geweihten Hostie; Sy Hostienschrein [<lat. tabernaculum, Verkleinerungsform zu taberna „Hütte“] * * * Ta|ber|na|kel, das, auch (bes …   Universal-Lexikon

  • Tabernakel — das Tabernakel, (Oberstufe) Aufbewahrungsort für geweihte Hostien (in katholischen Kirchen) Beispiel: Während die Gläubigen knieten, öffnete der Priester das Tabernakel und weihte die Hostien und den Wein für die Heilige Kommunion …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”