Teschen

Teschen, am Fuße der Baskiden, auf einer schmalen Bergzunge zwischen der Oelsa und dem tiefen Thale des kleinen Boberthales, die Hauptstadt des zu Mähren gehörigen Kreises gl. Namens, mit 6700 Einw., mehreren Gymnasien, einer Bibliothek, Mineraliencabinet, einer sehenswerthen mineralogischen Sammlung, einer vorzüglichen Mädchenschule und dem Elisabethinernonnenkloster mit weiblichem Spital. Ausgezeichnete Gebäude sind die im edlen Styl erbaute Pfarrkirche, die schöne und große protestantische Gnadenkirche, das hochgethürmte Rathhaus mit einem Theater und Concertsaale, und das alte, feste Schloß, welches sich im Westen der Stadt auf einem von ihr abgesonderten Hügel erhebt, und von dessen hoher, weit über die Landschaft schauender, Warte man einer herrlichen Aussicht genießt.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • TESCHEN — (Czech český Těšín, Pol. Cieszyn), town in Silesia. Capital of the duchy of Teschen in the Middle Ages, Teschen was divided between Czechoslovakia and Poland in 1920, incorporated entirely in Poland in 1938, and redivided in 1945. Jews are… …   Encyclopedia of Judaism

  • Teschen — is the German name of a town on the Olza River now divided into the towns of Cieszyn, Poland, and Český Těšín, Czech Republic. See also : Duchy of Teschen, History of Cieszyn and Těšín …   Wikipedia

  • Teschen — Teschen, 1) früher Kreis des österreichischen Herzogthums Schlesien, 182,000 Ew.; theilte sich in die Herzogthümer T. u. Bielitz u. in die Minderherrschaften Freistadt, Friedeck, Deutschleuthen, Reichwaldau, Dombrau u. Oderberg; 2) Herzogthum,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Teschen — Teschen, Bezirksstadt in Österr. Schlesien, an der Olsa, (1900) 18.581 E., Schloß, Gnadenkirche. Der Friede zu T. vom 13. Mai 1779 beendete den Bayr. Erbfolgekrieg. – Das ehemal. Fürstentum, später Hzgt. T. kam 1625 an Böhmen, 1766 an Albrecht (s …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Teschen — Teschen, Fürstenthum in österr. Schlesien, 1822 von dem Herzog Albert von Sachsen T., dem Schwiegersohne Maria Theresias, an den Erzherzog Karl vererbt, hat auf 34 QM. 215000 E. Die Hauptst. T., an der Oelsa, hat 7800 E., Gymnasium, wohlthätige… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Teschen — Dieser Artikel beschreibt die polnische Stadt Cieszyn, deutsch Teschen. Für weitere Bedeutungen, siehe Teschen (Begriffsklärung). Cieszyn …   Deutsch Wikipedia

  • Teschen — Former eastern European duchy. It was originally a principality linked to the Polish duchy of Silesia, and passed in 1526 to the Habsburgs. Though most of Silesia was seized by Prussia in 1742, Teschen remained under Habsburg rule until the end… …   Universalium

  • Teschen — Tẹschen,   1) ehemalige österreichische Kreisstadt, beiderseits der Olsa, 1920 geteilt in einen polnischen und einen tschechischen Teil (durch eine Brücke [Grenzübergang] miteinander verbunden): Pọlnisch Teschen, polnisch Cieszyn [ tɕɛʃin],… …   Universal-Lexikon

  • Teschen — Cieszyn Cieszyn       …   Wikipédia en Français

  • Teschen — actualmente Cieszyn Antiguo ducado en el este de Europa. En sus orígenes fue un principado unido con el ducado polaco de Silesia. En 1526 pasó a manos de la dinastía Habsburgo. A pesar de que la mayor parte de Silesia fue anexada a Prusia en 1742 …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”