Theokratie

Theokratie, wörtlich Gottesherrschaft, ein Staat, als dessen besonderer Herrscher Gott betrachtet wird. Vorzüglich war die Regierungsverfassung der alten Hebräer eine theokratische; nach Moses Erklärung war Jehova das Oberhaupt des Staates, und nur in seinem Namen regierten die Oberpriester und Könige. Natürlich mußten solche T'n sehr leicht in verderbliche Hierarchien übergehen, wie es nur zu häufig auch die Geschichte bewiesen hat.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Theokratie — (griechisch θεοκρατία, von θεός, theós Gott und κρατεiν, Krat(e)ía Herrschaft) ist eine Herrschaftsform, bei der die Staatsgewalt allein religiös legitimiert und von einer (in der Sicht der Anhänger der Staatsreligion) göttlich erwählten Person… …   Deutsch Wikipedia

  • Theokrătie — (v. gr., Gottesregiment), diejenige Regierungsform, bei welcher Gott selbst als Regent betrachtet. u. sichtbar auf Erden durch die Priester vertreten wird. Die Th. war eine im Alterthume mehrfach vorkommende, bes. aber durch die hebräische… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Theokratīe — (griech.), »Gottesherrschaft«, Staatswesen, bei dem die Gottheit selbst als oberster Regent gedacht ist (s. Staat); zunächst eine dem Josephus (»Gegen Apion«, 2,16) entlehnte Bezeichnung des Mosaismus, sofern hier der im Gesetz und durch den Mund …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Theokratie — Theokratīe (grch.), Gottesherrschaft, die Staatsform, in der Gott (vertreten durch Priester oder einen irdischen Herrscher) als der eigentliche Regent gilt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Theokratie — Theokratie, griech. deutsch, Gottesherrschaft, näher die Regierungsform, wo Gott als der einzige u. wahre Regent, das Priesterthum als Verkündiger und Vollstrecker seines Willens gilt und folgerichtig von einem Unterschiede zwischen Kirche und… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Theokratie — Gottesstaat; von der Kirche gelenkte Staatsform * * * Theo|kra|tie 〈f. 19〉 Staatsform, in der staatl. u. kirchl. Gewalt vereinigt sind, wobei die Regierungsgewalt meist von Priestern ausgeübt (Lamaismus) od. der Herrscher als Vertreter Gottes… …   Universal-Lexikon

  • Theokratie — The|o|kra|tie 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 Staatsform, in der staatl. u. kirchl. Gewalt vereinigt sind, wobei die Regierungsgewalt meist von Priestern ausgeübt (Lamaismus) od. der Herrscher als Vertreter Gottes betrachtet wird (altes Ägypten, altes… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Theokratie — The|o|kra|tie* die; , ...ien <aus spätgr. theokratía »Gottesherrschaft«> Herrschaftsform, bei der die Staatsgewalt allein religiös legitimiert wird (Statthalterschaft für Gott), aber im Gegensatz zur ↑Hierokratie nicht von Priestern… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Theokratie — Theo|kra|tie, die; , ...ien <»Gottesherrschaft«> (Herrschaftsform, bei der die Staatsgewalt allein religiös legitimiert ist) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gottesstaat — Theokratie (griechisch θεοκρατία, von θεός, theós Gott und κρατεiν, Krat(e)ía Herrschaft) ist eine Herrschaftsform, bei der die Staatsgewalt allein religiös legitimiert und von einer (in der Sicht der Anhänger der Staatsreligion) göttlich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”