Theosophie

Theosophie, die Wissenschaft von Gott und göttlichen Dingen, im gewöhnlicheren und uneigentlicheren Sinne aber ein eingebildetes höheres Wissen von diesen, welches auf übernatürlichem Wege den Ausgewählten mitgetheilt werde. So verirren sich die Theosophen von der einen Höhe der klaren Wissenschaft in das Nebelthal phantastischer Dichtungen und werfen ihre Vernunft in die Ketten der Imagination. In neuern Zeiten machten sich durch solche theosophische Träume unter andern Jacob Böhme, Schwedenborg, Proli, St. Martin etc. bekannt.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • THÉOSOPHIE — Au sens restreint, le mot « ésotérisme » désigne une gnose procurant l’illumination et le salut individuels grâce à la connaissance des rapports qui unissent l’homme aux esprits intermédiaires ou divins. La théosophie, elle, concerne d’abord la… …   Encyclopédie Universelle

  • Theosophie — Théosophie Emblème de la société théosophique. Les cinq symboles visibles dans le sceau sont l Étoile de David, l Ânkh, la Svastika, l Ouroboros et, au dessus du sceau, le signe Aum. Autour du sceau sont écrits les mots : « Il n y a pas …   Wikipédia en Français

  • Theosŏphie — (v. gr.), 1) die tiefere Erkenntniß der göttlichen Wahrheiten; 2) das angeblich höhere Wissen von Gott, welches den Auserwählten auf übernatürlichem Wege, also durch unmittelbare Offenbarung enthüllt werden u. den Theosophen in den Stand setzen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Theosophie — (griech.), die tiefere Erkenntnis Gottes und göttlicher Dinge; dann im Unterschied von der Theologie und Philosophie das angeblich höhere Wissen von Gott und Welt, das der Mystik (s. d.) infolge unmittelbarer Anschauung und göttlicher Erleuchtung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Theosophie — Theosophīe (grch., »Gottesweisheit«), eigentlich Erkenntnis Gottes und göttlicher Dinge, gewöhnlich im Sinne eines auf unmittelbarer innerer Anschauung beruhenden Spekulierens über die übersinnliche Welt gebraucht. In Deutschland besteht eine… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Theosophie — Theosophie, griech. = Gottesweisheit, die Erkenntniß Gottes u. des Göttlichen durch unmittelbare innere Anschauung, das Versenken der Seele in Gott und Göttliches in der Art, daß weder das Denken und die Wissenschaft viel damit zu thun hat noch… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Theosophie — Das Wort Theosophie (griechisch für „Göttliche Weisheit“) bezeichnet allgemein religiöse Bestrebungen, Erkenntnisse über Gott, Götter oder das Göttliche auf einem Weg intuitiver Schauung zu suchen, wie sie in den mystischen Lehren von Jakob Böhme …   Deutsch Wikipedia

  • Théosophie — Emblème de la société théosophique. Les cinq symboles visibles dans le sceau sont l Étoile de David, l Ânkh, la Svastika, l Ouroboros et, au dessus du sceau, le signe Aum. Autour du sceau sont écrits les mots : « Il n y a pas de… …   Wikipédia en Français

  • Theosophie — mystische Gotteslehre * * * Theo|so|phie 〈f. 19〉 jede Bestrebung od. Lehre, die den Sinn des Weltgeschehens aufgrund religiösen Glaubens erfassen will [<grch. theos „Gott, Gottheit“ + grch. sophia „Weisheit, Wissenschaft, Kenntnisse“] * * *… …   Universal-Lexikon

  • théosophie — (té o so fie) s. f. Spéculation de certains illuminés qui prétendent se mettre en communication avec la divinité et en recevoir des dons particuliers, en diriger, ou en combattre l influence ou l intervention, soit par l intermédiaire des génies… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”