Thermen oder warme Bäder

Thermen oder warme Bäder, oder warme Bäder, wurden zu den Kaiserzeiten in Rom viele mit unerhörter Pracht gebaut und zum Theil, um sich beliebt zu machen, dem Volksgebrauche überlassen. Sie vereinigten, wie noch heut die Bäder des Orients, alle beim Baden nur erdenkbaren Bequemlichkeiten, unterschieden sich jedoch von diesen dadurch, daß ihre Umgebungen als dazu gehörig sie zu einem Feenort machten, in welchem man sich den ganzen Tag aufhalten konnte. Da waren die schönsten Gärten, die reichsten Hallen, und im bedeckten Raume, wie zwischen den Lorbeer- und Orangenbüschen befanden sich jene kostbaren Götterbilder, welche jetzt in Italiens Museen der Bewunderung aller Nationen stets neuen Stoff geben. Unter den Ruinen der zerstörten Thermen bargen sich mit ihnen seltene Mosaiken und selbst Frescogemälde, die wie durch ein Wunder der Jahrhunderte währenden stets erneuten Zerstörung entgangen waren. Nach dem Zeugnisse und der Beschreibung alter Schriftsteller weiß man noch heut zu Rom recht gut, wer der Erbauer dieses oder jenes Ueberbleibsels der großen Vorzeit war und bezeichnet z. B. auch genau die Stellen, die von den Thermen des Titus, Nero etc. eingenommen wurden, obgleich man jetzt nur noch Trümmer davon sieht.

F.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thermen — Thermen, griech. deutsch, bei den Alten warme Bäder, natürliche oder künstliche, bezeichnet jetzt die natürlichen warmen Quellen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Thermen — Überreste der Caracalla Thermen Thermen (Plural, lateinisch thermae), gelegentlich auch Therme (Singular) wurden die Badehäuser im römischen Reich genannt. Nach einer Zählung um 400 n. Chr.[1] gab es allein in Rom elf …   Deutsch Wikipedia

  • Thermen im Römischen Reich — Überreste der Caracalla Thermen Thermen (Plural, lateinisch thermae), gelegentlich auch Therme (Singular) wurden die Badehäuser im römischen Reich genannt. Nach einer Zählung um 400 n. Chr.[1] gab es allein in Rom 11 allgemein zugängliche Thermen …   Deutsch Wikipedia

  • Thermen in Pompeji — In der antiken Stadt Pompeji wurden mehrere öffentliche Thermen gefunden. Siehe auch den Abschnitt Thermen und Sportanlagen des Artikels Pompeji. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung der öffentlichen Thermen 2 Die öffentlichen Thermen 2.1 Die Stabianer …   Deutsch Wikipedia

  • Antike Thermen — Überreste der Caracalla Thermen Thermen (Plural, lateinisch thermae), gelegentlich auch Therme (Singular) wurden die Badehäuser im römischen Reich genannt. Nach einer Zählung um 400 n. Chr.[1] gab es allein in Rom 11 allgemein zugängliche Thermen …   Deutsch Wikipedia

  • Römische Thermen — Überreste der Caracalla Thermen Thermen (Plural, lateinisch thermae), gelegentlich auch Therme (Singular) wurden die Badehäuser im römischen Reich genannt. Nach einer Zählung um 400 n. Chr.[1] gab es allein in Rom 11 allgemein zugängliche Thermen …   Deutsch Wikipedia

  • Stabianer Thermen — Blick in eine enge pompejianische Gasse Zwei Bewohner Pompejis, Paquius Proculus und seine Frau, auf einem Fresko; 1. Jh., Museum Neapel …   Deutsch Wikipedia

  • Öffentliche Thermen in Pompeji — In der antiken Stadt Pompeji wurden mehrere öffentliche Thermen gefunden. Siehe auch den Abschnitt Thermen und Sportanlagen des Artikels Pompeji. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung der öffentlichen Thermen 2 Die öffentlichen Thermen 2.1 Die Stabianer …   Deutsch Wikipedia

  • Aachener Thermalquellen — Übersichtskarte der Aachener und Burtscheider Thermalquellen sowie der Stationen der Thermalwasserroute. Die über 30 Aachener Thermalquellen zählen zu den ergiebigsten Thermalquellen Deutschlands; sie treten in zwei Quellzügen im Aachener… …   Deutsch Wikipedia

  • Ofuro — Der Begriff Badekultur bezieht sich auf das Baden in warmem oder kaltem Wasser, das in erster Linie der Reinigung dient, aber auch der Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Das Dampfbad, heute zur Sauna gezählt, diente ebenfalls diesem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”