Tragisch

Tragisch nennen wir, was uns die menschliche Kraft und Größe darstellt im Kampfe mit dem Schicksal oder überhaupt mit allem Aengstlichen, Drückenden und Peinigenden des wirklichen Lebens. Bei dem Anblicke dieser Kämpfe wird unser Gemüth bewegt und gerührt, aber auch zugleich erhoben von der Größe des Helden, der allen Schlägen des Schicksals trotzt und, wenn er untergeht, erst wahrhaft zu siegen scheint. Der Ernst des Verhängnisses ist der leitende Hauptfaden des T'en, während die Lächerlichkeiten des Zufalls das Wesen des Komischen (s. d.) bilden. Durch Rührung und Erschütterung will uns die tragische Katastrophe zur dichterischen Anschauung menschlicher Verhältnisse, umschlossen von den ehernen Schranken des Geschicks, emporheben: an dem Leiden eines Herzens soll uns das Leiden der Menschheit poetisch versinnlicht werden und die Ohnmacht der Leidenschaft sich zur Größe des Handelns steigern. Das ist die Allgewalt des tragischen Schicksals, das, wie Schiller treffend sagt, den Menschen erhebt, wenn es den Menschen zermalmt. Darum ist aber auch bei aller Rührung, welche es hervorbringt, das Weinerliche dem T'en fern; selbst die Thräne muß nur die Thräne der widerstandslustigen Thatkraft sein; alles Mattherzige muß dunkel und kräftig erglühen unter den festen Pinselstrichen der männlichen Phantasie; und alle Gedanken sich krystallisiren zu Felsen, die aber harmonisch bewegt werden von der Orpheushand des t'en Dichters. Und da sich zugleich das T'e in den Kreisen der reinen Menschheit bewegen muß, und nicht hineinragen darf in die Wolken der Uebermenschlichkeit: – so gestaltet sich sein Ernst, seine Trauer zu schönen Gebilden, und erregt das ästhetische Wohlgefallen des Schauenden. – Das Wort T ist griechisch und wird übersetzt durch Bocksgesang, weil der Dichter der Gesänge an den Bacchusfesten einen Bock als Preis bekommen habe; richtiger leitet man es wohl von dem in bocksfüßige Satyrn und Panisten verkleideten Chore der ersten Tragödie ab.

–r.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tragisch — (griechisch τραγικός) heißt nach Aristoteles ein Ereignis, das zugleich Mitleid (mit dem Betroffenen), eleos, und Furcht (um uns selbst), phobos, erweckt. Es kann allgemein erschütternd bedeuten, in der Literatur bezeichnet es aber die Tragik und …   Deutsch Wikipedia

  • tragisch — Adj std. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. tragicus, aus gr. tragikós zur Tragödie gehörig (Tragödie). Abstraktum: Tragik.    Ebenso nndl. tragisch, ne. tragic, nfrz. tragique, nschw. tragisk, nnorw. tragisk. ✎ DF 5 (1981), 351f., 354 356.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • tragisch — Adj. (Mittelstufe) erschütternd, voller Tragik Beispiele: Das Spiel hat ein tragisches Ende genommen. Er ist tragisch ums Leben gekommen …   Extremes Deutsch

  • Tragisch — Tragisch, 1) s.u. Tragödie; 2) traurig, schrecklich; [744] 3) in der griechischen Musik der Styl, bei welchem man die tiefen Töne gebrauchte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tragisch — (griech.) ist ein ästhetischer Begriff, durch den eine an bestimmte Vorstellungsgebilde geknüpfte, ebenso intensive wie verwickelte Gefühlswirkung summarisch bezeichnet wird. Die objektive Grundlage des Tragischen besteht in der Zerstörung von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tragisch — (grch.), der Tragödie angehörig; erschütternd, traurig …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tragisch — Tragisch, er, ste, adj. et adv. Mitleiden und Betrübniß erweckend, traurig, aus dem Lat. tragicus und Franz. tragique. Eine tragische Begebenheit. S. Tragödie …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tragisch — Tragisch, zur Tragödie gehörig, erschütternd; Tragiker, Dichter der Tragödie; Tragikomödie, Schauspiel, in welchem ein tragischer Stoff scherzhaft behandelt wird …   Herders Conversations-Lexikon

  • tragisch — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Dies waren tragische Ereignisse …   Deutsch Wörterbuch

  • tragisch — dramatisch; katastrophal * * * tra|gisch [ tra:gɪʃ] <Adj.>: von großer Tragik und daher menschliche Erschütterung auslösend: ein tragisches Schicksal; auf tragische Weise ums Leben kommen. Syn.: ↑ verhängnisvoll. * * * tra|gisch 〈Adj.〉 1.… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”