Trepaniren

Trepaniren, heißt in der Chirurgie die Operation, wo vermittelst einer Cirkelsäge oder eines hohlen, eisernen, am untern Rande (der Krone) mit sägeförmigen Zähnen versehenen Cylinders, Trepano der Trephine genannt, eine Oeffnung in der Hirnschale angebracht wird. Es geschieht dieß, wenn sich unter den Schädelknochen in Folge äußerer Verletzung und innerer Entzündung des Kopfes, Eiter oder ein Blutextravasat gebildet hat, sowie wenn ein Knochenstück des Schädels niedergedrückt worden ist. Bis zu ihrer völligen Verknorpelung muß der Trepanirte über der Wunde eine kleine, weich ausgestattete Platte von Gold, Silber oder Blei tragen.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trepanation — (v. lat. Trepanatio), 1) jede Ausbohrung eines od. mehrer Knochenstücke mittelst des Bogen od. Handtrepans aus einem meist platten Knochen, um entweder den krankhaften Knochen zu entfernen, od. um in eine von Knochen eingeschlossene Höhle zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”