Treue

Treue, die innerliche Stärke und Lebendigkeit der Triebe und Gesinnungen, die bewirkt, daß der äußere Eindruck geringe oder gar keine Gewalt wider die einmal erregten hat, jene Innerlichkeit, welche den Begriff der Liebe nicht mehr von dem geliebten Gegenstande trennen kann. Denn nur im Bilde ihrer Geschwister und Eltern stellt sich einigen Geschwistern und Kindern der Begriff der Kindes- und Geschwisterliebe dar; nur im Bilde des Geliebten sieht die innig Liebende den Begriff Liebe, nur im Bilde des Gatten, in dem Gefühle für denselben, im Bilde ihrer Ehe mit demselben die innige Gattin den Begriff der Ehe. Nur ein Bild, ein Gefühl verbindet im Herzen alle Verhältnisse des Lebens zusammen; die Außenwelt hat nicht Macht, jenem Urbegriffe von Liebe noch andere Gefühle zuzugesellen; nur auf die eine Weise, im Versinken in den einen Gegenstand vermag es der treue Mensch noch glücklich zu sein Wie aus Sonnen, saugt aus liebem Antlitz der Liebende sein Leben, und ruft wohl, wenn ihm keine Gegenliebe wird, mit einem nun vergessenen Dichter aus: »kannst du mich selbst nicht länger lieben, bedarf ich keiner Liebe mehr!« Dieß ist jene Dasselbigkeit, wie sie Schiller so schön nennt, – die T., welche dem von den Fluthen des unruhig bewegten Lebens getriebenen Herzen unverdunkelt sein stilles Licht bewahrt, wie das ihre im verschloßnen Busen durch die stürmenden Wogen die Perle trägt.

–r.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Treue — (mhd. triuwe) ist eine Tugend, welche die Verlässlichkeit eines Akteurs gegenüber einem anderen, einem Kollektiv oder einer Sache ausdrückt. Sie basiert auf gegenseitigem Vertrauen und/oder Loyalität, ist aber nicht der Beweis dafür, dass der… …   Deutsch Wikipedia

  • Treue — die; ; nur Sg; das Treusein <jemandem die Treue halten, bewahren; die Treue brechen>: seine Treue beweisen || K : Treuebruch, Treueschwur, Treueversprechen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Treue — die; ; in guten Treuen (schweizerisch für im guten Glauben); auf Treu und Glauben {{link}}K 13{{/link}}; meiner Treu! …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Treue — 1. Besser Treu als Reu . 2. Bey manchem ist so viel Treu, wie Speck in den Judenkuchlen. – Chaos, 653. 3. Christliche Treue ist Grund und Anfang aller guten Werke. – Graf, 548, 73. Dän.: Kristiliga tru vera grundvaull ok upphof allra godtverka.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Treue — Loyalität; Zuverlässigkeit; Untertanentreue * * * Treue [ trɔy̮ə], die; : das Treusein: jmdm. Treue schwören. Syn.: ↑ Anhänglichkeit. Zus.: Freundestreue, Gesinnungstreue, Heimattreue. * * * Treue 〈f. 19; unz.〉 1 …   Universal-Lexikon

  • Treue — die Treue (Grundstufe) Bereitschaft, einem Freund in jeder Situation zu helfen Synonym: Loyalität Beispiele: Sie hat mir Treue geschworen. Er zweifelt an ihrer Treue. die Treue (Aufbaustufe) genaue Wiedergabe eines Ereignisses oder eines Werkes… …   Extremes Deutsch

  • Treue — Eben weil Treue die schönste Eigenschaft eines liebenden Herzens, ein echtes Wunder, ist, kann sie nie zur Pflicht gemacht werden, und eben weil sie nicht Pflicht ist, ist sie da, wo sie in ihrer Herrlichkeit erscheint, so verehrungswürdig.… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Treue —    Unter der Treue Gottes versteht die Bibel die unbedingte Verläßlichkeit u. Wahrhaftigkeit Gottes, der sich nicht ändert (Mal , 6; vgl. 1 Kor 1, 9; 10, 13; 1 Thess 5, 24). Das gläubige Vertrauen des Menschen zur T. Gottes gibt ihm in der… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Treue — treu: Die heutige Form geht auf mhd. triuwe zurück, das im 14. Jh. neben gleichbedeutendes älteres mhd. getriuwe, ahd. gitriuwi (daraus nhd. getreu) trat. Vgl. aus anderen germ. Sprachen got. triggws »treu, zuverlässig«, aengl. ‹ge›trīewe »treu,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Treue — Jemand ist treu wie Gold: man kann sich auf ihn unbedingt verlassen. Vergleiche den lateinischen Ausspruch über einen treuen Freund: ›Aurum igni probatum est‹ (= Er ist Gold, in Feuer geprüft).{{ppd}}    Im Niederdeutschen hört man häufig: ›Treu… …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”