Ultramarin

Ultramarin. Diese fast dem Golde am Werth gleiche, kornblumen-, oder himmelblaue Farbe von ungemeiner Schönheit, welche allen klimatischen Einflüssen widersteht und mit großem Glück zur Portrait-, Miniatur- und Emailmalerei gebraucht wird, gewinnt man aus dem Lasursteine, nachdem man ihn in Stückchen zerbrochen, in im Feuer geglühten Weinessig gelöscht und zu ganz seinem Pulver zerrieben hat. In neuerer Zeit verfertigt man sie auch aus Kieselerde, Natron, Alaunerde und Schwefel. 4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ultramarin — (Farbcode: #120A8F) Ultramarin (lat. ultramarinus für überseeisch; über das Meer ) ist eine Sammelbezeichnung für anorganische Pigmente unterschiedlicher Farbe, aber verwandter chemischer Struktur. Sie sind sehr lichtecht. Die Mineralien wurden… …   Deutsch Wikipedia

  • ultramarin — ULTRAMARÍN s.n. Colorant mineral sau sintetic obţinut prin topirea unui amestec de caolin, carbonat de sodiu, cărbune de lemn şi sulf, care are diverse culori după condiţiile de preparare, cel mai cunoscut fiind de culoare albastră. – Din germ.… …   Dicționar Român

  • Ultramarin — Sn kornblumenblau per. Wortschatz fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ml. ultramarinum (azurum), eigentlich überseeischer Lasurstein , zu l. ultrā jenseits und l. mare Meer (azur). Die Farbe ist bezeichnet nach dem Stein, der zerrieben die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ultramarīn — (Lasurblau, Azurblau), blauer Farbstoff, der ursprünglich durch ein mechanisches Verfahren aus dem Lasurstein gewonnen wurde und sehr hohen Wert besaß, jetzt aber in gleicher Schönheit aus eisenfreiem Ton, Schwefel und Soda (Sodaultramarin) oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ultramarin — ultramarin, ine [ yltramarɛ̃, in ] adj. • av. 1871; de ultra et marin 1 ♦ Littér. Couleur outremer. « Les cieux ultramarins » (Rimbaud). 2 ♦ Rare Des pays d outre mer. L intégration ultramarine des entreprises. ultramarin, ine [yltʀamaʀɛ̃, in]… …   Encyclopédie Universelle

  • Ultramarin — (Lasurblau), schöne kornblumenblaue Farbe, welche sich weder an der Luft, noch in der Hitze verändert; man stellte es früher aus dem Lasursteine (Lapis lazuli) dar, welcher schon im Alterthum bekannt war u. häusig als Edelstein verarbeitet wurde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ultramarin — Ultramarīn, Lasurblau, Azurblau, schöne blaue Farbe, Verbindung von Kieselsäure mit Tonerde, Natron und Schwefel, ursprünglich durch Zerkleinern von Lasurstein bereitet, jetzt im großen dargestellt durch vorsichtiges Erhitzen von Porzellanton,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ultramarin — Ultramarin, sehr schön blaue Farbe, welche anfänglich blos aus dem Lasurstein dargestellt wurde, indem man diesen schwach glühte, in Wasser löschte, sein pulverte, das Pulver mit einer schmelzenden Harzmasse, Pastello (aus Leinöl, Wachs und Harz… …   Herders Conversations-Lexikon

  • ultramàrīn — m 〈G ultramarína〉 1. {{001f}}min. plavo, zeleno ili ljubičasto obojen mineral (lapis lazuli), danas se proizvodi sintetski; služi kao pigment za premaze i boje 2. {{001f}}tamnomodra boja ✧ {{001f}}srlat., lat …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • ultramarin — ultramàrīn m <G ultramarína> DEFINICIJA 1. min. plavo, zeleno ili ljubičasto obojen mineral (lapis lazuli), danas se proizvodi sintetski; služi kao pigment za premaze i boje 2. tamnomodra boja ETIMOLOGIJA srlat. ultramarinus ≃ ultra + lat.… …   Hrvatski jezični portal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”