Ungher, Karoline

Ungher, Karoline, erhielt in Wien, wo sie 1800 geb. wurde, von frühester Jugend an den gründlichsten Gesangunterricht. 1819 betrat sie zuerst das Theater nächst dem Kärnthnerthore in Wien und gefiel besonders als Cherubin in Mozart's Figaro. Unter der Leitung Barbaja's, des Directors der ital. Oper, bildete sie sich noch sorgfältiger aus. Mit dessen Gesellschaft ging sie auch 1825 nach Italien, und erregte in Neapel große Sensation. Jetzt gilt sie, namentlich in der Opera buffa. für eine der ersten ital. Sängerinnen, da ihre gründliche Schule von einer außerordentlich umfangreichen, schönen Sopranstimme unterstützt wird.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unger — Unger, 1) Johann Georg, geb. 1715 in Goes bei Pirna; lernte als Buchdrucker u. widmete sich dann der Holzschneidekunst; er ging 1740 nach Berlin, wo er bes. seine Kunst zur Verbesserung der zum Drucke nöthigen Verzierungen anwendete u. 1788 starb …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”