Uz, Johann Peter

Uz, Johann Peter, wurde zu Ansbach 1720 geb., studirte in Halle die allgemeinen Wissenschaften und schloß hier mit Gleim und Götz einen engen Freundschaftsbund. Mit Letzterm zugleich übersetzte er höchst geschmackvoll den Anakreon, und 6 Jahre später (1749) erschien, von Gleim besorgt, die eine kleine Sammlung seiner lyrischen Gedichte. Heiterer Sinn und eine fließende Schreibart zeichnen das didaktische Gedicht: »Die Kunst fröhlich zu sein« aus. Acht Jahre später erschien eine vollständige Sammlung seiner Gedichte nebst zwei neuen Büchern: »O den und Lieder« in einer Prachtausgabe. Kurz vor seinem Tode (1796) ward der Dichter mittelst Decretes zum königl. preuß. geheimen Justizrath ernannt. Seine Muse hat viel Angenehmes und Geglättetes: – doch konnte nur zu damaliger Zeit U. für einen wahren Dichter


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Uz, Johann Peter — Uz, Johann Peter, Dichter, geb. 3. Okt. 1720 in Ansbach, gest. daselbst 12. Mai 1796 als Geheimer Justizrat, studierte seit 1739 in Halle die Rechte, schloß dort Freundschaft mit den Anakreontikern Gleim und Götz und machte sich schon 1746 durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Johann Peter Uz — (* 3. Oktober 1720 in Ansbach; † 12. Mai 1796 ebenda) war ein deutscher Dichter. Als ausdrucksstarkes Talent des Dichterkreises in Halle (Saale) verkörperte Uz die bürgerliche Ausformung der teils höfisch beeinflussten Rokokokultur.… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Peter Uz — Activités Poète Naissance 1720 Ansbach Décès 1796 Ansbach Johann …   Wikipédia en Français

  • Johann Wilhelm Gleim — Johann Wilhelm Ludwig Gleim Johann Wilhelm Ludwig Gleim (* 2. April 1719 in Ermsleben im Ostharz; † 18. Februar 1803 in Halberstadt) war ein Dichter der Aufklärungszeit …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Freiherr von Cronegk — beim Schreiber seiner Elegie An Chloris. Kupferstich von M. Bernigeroth, 1760. Johann Friedrich von Cronegk (* 2. September 1731 in Ansbach; † 1. Januar 1758 in Nürnberg) war ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Uz — steht als Abkürzung für: Universität Zululand, eine Hochschule in Südafrika Universität Saragossa (Universidad de Zaragoza), eine Hochschule in Spanien Unmittelbarer Zwang, ein juristischer Begriff Unsere Zeit (Zeitung), Zeitung der DKP (Deutsche …   Deutsch Wikipedia

  • Uz — Uz,   Johann Peter, Schriftsteller, * Ansbach 3. 10. 1720, ✝ ebenda 12. 5. 1796; studierte 1739 43 Jura und Philosophie in Halle (Saale), wo er sich J. W. L. Gleim und J. N. Götz anschloss; wurde 1763 Assessor beim kaiserlichen Landgericht in… …   Universal-Lexikon

  • Uz [2] — Uz, Johann Peter, geb. 3. Oct. 1720 in Ansbach, wo sein Vater Goldarbeiter war; studirte 1739–43 in Halle die Rechte u. kehrte dann nach Ansbach zurück, wo er sich literärisch beschäftigte; wurde 1748 Secretär bei dem Justizcollegium in Ansbach,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Johann Wilhelm Ludwig Gleim — (* 2. April 1719 in Ermsleben; † 18. Februar 1803 in Halberstadt) war ein Dichter der Aufklärungszeit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich von Cronegk — Johann Friedrich Freiherr von Cronegk beim Schreiben seiner Elegie An Chloris. Kupferstich von M. Bernigeroth, 1760. Johann Friedrich von Cronegk (* 2. September 1731 in Ansbach; † 1. Januar 1758 in Nürnberg) war ein deutscher Dramatiker …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”