Venus, Frau

Venus, Frau. Eine wunderbare Sage hat sich in Deutschland ausgebildet und erhalten, die vom Venusberg und der Frau Venus, welche im Schooße des Berges wohnen, von zauberischer Pracht, von verführerischem Glanze umgeben, mit üppiger Luft alle diejenigen beglückt, und um die ewige Seligkeit berückt, die freiwillig in das unterirdische Reich hinabsteigen. So wird das heidnische Götterweib, so der Venusberg, in alten Gedichten und Sagen erwähnt. Wo der Berg gelegen, konnte lange nicht mit Zuversicht bestimmt werden; Einige setzten ihn in das ferne Morgenland, Andere auf zauberhafte Inseln, noch Andere in die Schweiz. Aus vielen übereinstimmenden Sagen aber geht hervor, daß für Deutschland wenigstens der zwischen Gotha und Eisenach liegende Hörseelberg der Venusberg deutscher Sagen war. In ihm und aus ihm zog jenen zu Folge das wilde Heer, in ihm und aus ihm hört man Klagegeschrei gemarterter Seelen, daher der Name Hör-Seelen-Berg, und räthselhafte Luftstimmen, in ihm erblickten Einzelne, durch eine zu Tage gehende Höhle, helle Flammen, magischen Glanz. Viele Sagen gehen von der Unheimlickeit des Berges noch unter dem umwohnenden Volke, vornehmlich die, daß auch der treue Eckert an des Berges Pforte Wache halte, und diejenigen zuvor warne, die hinein wollen; er ist es auch, der warnend dem wilden Heer voranzieht. In der Sage von Frau Venus nun mischte sich offenbar klassisches Heldenthum mit romantischem Christentum; es wurde auf den Grund alter Traditionen von Frau Holle ein verführerisches Götterweib des Alterthums, die Liebes- und Wollustgöttin als verlockende Sünde und Weltlust personificiert, und ihren Anhängern, bei irdischem, hier unterirdischem Glück, die himmlische und die überirdische Seeligkeit abgesprochen. Die Tanhäusersage gibt den Beleg hierzu, wo der Bereuende sich von Frau Venus, die ihn nicht ziehen lassen will, verabschiedet, nach Rom pilgert, Vergebung zu erlangen, diese aber nicht erlangt, sondern seinem Wort treu, in den Venusberg geht, der sich nun auf immer einer zweiten Rückkehr verschließt.

–ch–.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Venus von Willendorf — Die Venus von Willendorf ist eine Venusfigurine aus der jüngeren Altsteinzeit (Jungpaläolithikum), dem Gravettien, und ist als Österreichs bekanntestes Fundstück heute im Naturhistorischen Museum in Wien zu sehen …   Deutsch Wikipedia

  • Venus vom Esquilin — Venus von Esquilin Als Venus vom Esquilin wird die antike Marmorstatue einer unbekleideten weiblichen Gestalt bezeichnet, die 1874 in Rom bei der Piazza Dante auf dem Hügel Esquilin gefunden wurde, in einem Gebiet, das in der Antike… …   Deutsch Wikipedia

  • Vénus à son miroir — Artiste Diego Vélasquez Année c. 1647 1651 Technique huile sur toile Dimensions (H × L) …   Wikipédia en Français

  • Venus im Pelz — ist eine Novelle von Leopold von Sacher Masoch aus dem Jahre 1870. Sie sollte der erste Teil eines sechsbändigen Zyklus zum Thema „Liebe“ werden, der aber nie weitergeführt wurde. Sacher Masoch beschreibt darin die extremen Wechselbäder der… …   Deutsch Wikipedia

  • Venus del Espejo — Venus vor dem Spiegel Diego Velázquez, 1648–1651 Öl auf Leinwand, 122,5 cm × 177 cm National Gallery (London) Venus vor dem Spiegel, spanisch La Venus del Espejo, auch bekannt als die Venus von Rokeby, ist ein Gemälde von Diego Velázquez au …   Deutsch Wikipedia

  • Venus von Rokeby — Venus vor dem Spiegel Diego Velázquez, 1648–1651 Öl auf Leinwand, 122,5 cm × 177 cm National Gallery (London) Venus vor dem Spiegel, spanisch La Venus del Espejo, auch bekannt als die Venus von Rokeby, ist ein Gemälde von Diego Velázquez au …   Deutsch Wikipedia

  • Venus von Kilo — Venus von Milo, allgemein für eine dicke Frau …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • Frau Luna — Werkdaten Originaltitel: Frau Luna Originalsprache: deutsch Musik: Paul Lincke Libretto: Heinz Bolten Baeckers Urauff …   Deutsch Wikipedia

  • Venus — 1. Bei Frau Venus und gutem Wein pflegt das Zipperlein zu sein. Lat.: Nascitur ex Venere et Baccho solventibus artus filia, quae perdit membra, Podagra, virum. (Seybold, 328.) 2. Da schlag Venus zu, so darff Vulkanus eines Knechts weniger. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Venus von Urbino — Tizian, 1538 Öl auf Leinwand, 119 cm × 165 cm Uffizien Die Venus von Urbino ist ein um 1538 entstandenes, berühmtes Ölgemälde des italienischen Malers …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”