Wallrath oder Spermaceti

Wallrath oder Spermaceti, oder Spermaceti, eine schneeweiße, schlüpfriganzufühlende, glänzende, wildpretartig riechende Fettmasse, welche in den größern Höhlungen am Kopf und Körper des Pottfisches enthalten ist. Hat man diese Materie aus dem Fische herausgenommen, so sondert man von ihr alle faserigen Unreinigkeiten, das Wasser und Blut, und laugt das darin enthaltene Oel durch die Presse oder durch sehr starke Laugen aus Kalk und Asche, völlig aus, schneidet dann das Wallrath in Stücken und läßt es an der Luft vollkommen trocknen. Man benutzt das W. zu spröden, ätzenden Seifen, zu Pflastern, auch Pulvern in der Medicin, vorzüglich aber zu jenen beliebten Lichtern, – den Spermaceti-, Wallrath-Lichtern – welche sich durch ihre reine und glänzende Strahlung so vortheilhaft auszeichnen.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”