Warmbrunn

Warmbrunn. Unter den schlesischen Bädern, welche seit einigen Jahren so auffallend an Frequenz zugenommen haben, war es namentlich W., das am häufigsten besucht wurde. Die Entdeckung der dasigen warmen Quellen schreibt sich bereits vom Jahre 1295 her. 1403 überließ Graf Gotthard von Schafgotsch, der hier eine Propstei stiftete, dieser eins der Bäder, und noch jetzt heißt dasselbe das Propsteibad. Der Marktflecken W. liegt 1077 F. über dem Meere, hat 2100 Ew., ein schönes Schloß und bedeutende Glas- und Steinschleifereien. Außer dem Propsteibad badet man in dem Schafgotschen Bade, und beide Quellen sind schön überbaut, und werden gemeinschaftlich von beiden Geschlechtern in Badeanzügen benutzt. Um den Badesaal herum befinden sich Ankleidezimmer, und wer es wünscht, kann auch in der Wanne baden. Das Wasser ist schwefelhaltig und leistet namentlich bei Rheumatismen, Gicht, Unterleibsbeschwerden, Hautausschlägen etc. gute Dienste. Erst seit 1771 hat man angefangen es zu trinken Die Lage des Orts ist höchst romantisch und das nahe Hirschberg, Hermsdorf, der Kynast, Zackenfall etc. bieten sehr interessante Ausflüge. Im Jahre 1820 stiftete der Besitzer, Graf Schafgotsch, ein vortreffliches Hospitium für 24 arme Kranke.

–i–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Warmbrunn — ist der Familienname folgender Personen: Harald Warmbrunn (* 1933), deutscher Schauspieler Siehe auch: Cieplice Śląskie Zdrój (deutsch: Bad Warmbrunn), Stadtteil der polnischen Stadt Jelenia Góra (Hirschberg) am Fuß des Riesengebirges in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Warmbrunn — Warmbrunn, stadtähnliches Dorf und Badeort im preuß. Regbez. Liegnitz, Kreis Hirschberg, am Zacken und Haidewasser, an der Staatsbahnlinie Hirschberg Grünthal und der elektrischen Talbahn Hirschberg Hermsdorf u. K., 346 m ü. M., hat eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Warmbrunn — Warmbrunn, 1) gräflich schaffgotscher Marktflecken u. Sommerresidenz im Kreise Hirschberg des Regierungsbezirks Liegnitz (preußische Provinz Schlesien), am Zacken u. am Fuße des Riesengebirges; hat gräfliches Schloß (1800 erbaut), mit Kapelle,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Warmbrunn — Warmbrunn, Marktflecken und Bad im preuß. Reg. Bez. Liegnitz, am Zacken (Riesengebirge), (1905) 4233 E., gräfl. Schaffgotsches Schloß mit Gemäldesammlung, schwefelhaltige Thermalquellen (gegen rheumatische Leiden, Hämorrhoiden, Hautausschläge) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Warmbrunn — Warmbrunn, gräfl. Schaffgot scher Marktflecken, 1 Std. von Hirschberg, in dem preuß. schles. Reg. Bez. Liegnitz, mit 2 alkalisch salinischen Schwefelquellen von 29–30°R. Wärme, die sehr stark besucht werden; die 2600 E. leben hauptsächlich von… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Warmbrunn — Warmbrunn, s. ⇨ Warmbad …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Holzschnitzschule Bad Warmbrunn — 50.86305555555615.674444444444 Koordinaten: 50° 51′ 47″ N, 15° 40′ 28″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Warmbrunn — Cieplice Śląskie Zdrój …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Warmbrunn — (* 12. Juni 1933 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler. Leben Warmbrunn studierte von 1960 bis 1962 Schauspiel am Schauspielstudio des Staatstheaters Dresden. Ein fünfjähriges Engagement am Theater Karl Marx Stadt schloss sich an. Im Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Warmbrunn — Bad Warmbrunn,   polnisch Cieplice Śląskie Zdrój [tɕɛ plitsɛ ɕlɔ̃skjɛ zdruj], ehemalige selbstständige Stadt in Niederschlesien, Polen, seit 1976 Stadtteil von Hirschberg …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”