Weichselzopf

Weichselzopf, diese an den Ufern der Weichsel und der Umgegend vorkommende Kopfkrankheit soll im 13. Jahrhundert aus dem Orient dorthin gebracht worden sein, und besteht in einem widernatürlichen Zusammenballen der Kopf-, zuweilen auch Barthaare. Man hat Beispiele, daß solche Zöpfe über 6 F. lang wurden und 4–12 Ps. wogen. Unreinlichkeit und zu warme Kopfbedeckung sollen die vornehmsten Ursachen dieser Krankheit sein, welche endemisch ist und selten ganz geheilt wird. Im Entstehen schwellen die Haarwurzeln an, entzünden sich, es bilden sich kleine Geschwüre zwischen den Haaren und diese kleben nach und nach so zusammen, daß sie durch keinen Kamm mehr entwirrt werden können. Kopfschmerz, Verlust des Geruchs, unruhiger Schlaf, Krimmen in den Gliedern etc. gehen der Krankheit voran, und Kühlhalten des Kopfes, Reinlichkeit, gesunde Nahrung etc. sind die besten Heilmittel. Man hat gefunden, daß bei Frauen während der Schwangerschaft der Weichselzopf verging und erst nach der Niederkunft wiederkehrte.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weichselzopf — Sm krankhafte zopfartige Verfilzung der Haare per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Hybridbildung. Umgebildet aus poln. wieszczyce Weichselzopf , der dort so heißt nach poln. wieszczyca Nachtgespenst, Nachthexe (von der nach dem Volksglauben der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Weichselzopf — (Wichtelzopf, Koltun der Polen, Plica polonica, Trichoma, Trica polonica), krankhafte Verfilzung zumeist der Kopfhaare, früher auch in Deutschland verbreitet, gegenwärtig nur noch in den polnischen Ländern. Die Haare backen zuerst dicht an der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Weichselzopf — (Wichtel o der Judenzopf, Trichoma, Plica polonica, Coma caesarea), eine durch grobe Unreinlichkeit hervorgebrachte, oft auch durch Ekzeme der Kopfhaut (Kopfgrind) und mangelnde Haarpflege bei langem Krankenlager beförderte Verfilzung der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Weichselzopf — Weichselzopf, Wichtel , Judenzopf (Plica Polonica, Trichoma), starke zopfartige Verfilzung der Haare infolge von Schmutz und Ungeziefer, wobei sich zuletzt auch auf der Kopfhaut eine nässende Flechte bildet; Behandlung: Abschneiden der Haare,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Weichselzopf — Weichselzopf, Wichtelzopf, lat. plica polonica, trichoma, Kopfausschlag mit eigenthümlicher Verfilzung der Haare, wobei diese durch eine ausgeschwitzte Materie zuerst dicht an der Haut zu einer anfangs weichen Masse zusammenbacken, die später… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Weichselzopf — Christian IV. Am Hinterkopf seitlich ist sein Weichselzopf sichtbar Der Weichselzopf (auch Wichtel , Wüchsel , Schrötleins oder Judenzopf, Haarschrötel, Trichoma, Cirragra, Plica polonica genannt) ist die historische Bezeichnung für eine massive… …   Deutsch Wikipedia

  • Weichselzopf — Plica polonica (fachsprachlich); Wichtelzopf; Trichoma (fachsprachlich); Cirragra (fachsprachlich); Haarschrötel; Schrötleinszopf; Judenzopf * * * Weichselzopf   …   Universal-Lexikon

  • Plica polonica — Weichselzopf; Wichtelzopf; Trichoma (fachsprachlich); Cirragra (fachsprachlich); Haarschrötel; Schrötleinszopf; Judenzopf …   Universal-Lexikon

  • Dread Locks — Etwa drei Jahre lang gewachsene Dreadlocks. Dreadlocks …   Deutsch Wikipedia

  • Dreadhead — Etwa drei Jahre lang gewachsene Dreadlocks. Dreadlocks …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”