Weigl, Joseph

Weigl, Joseph, der Componist der wohl Jedem bekannten Schweizerfamilie, geb. am 28. März 1766 zu Eisenstadt in Ungarn, ein Schüler von Albrechtsberger und Salieri, und durch die Munificenz Kaiser Joseph's in seinen Studien unterstützt, schrieb, 15 Jahr alt, seine erste Oper: »Pazzo per forza,« ward 1806 als Kapellmeister lebenslänglich beim Hofoperntheater angestellt und lebt jetzt zurückgezogen von seiner Wirksamkeit für die Bühne, noch in Wien. W. gehört zu den fruchtbarsten und vorzüglichsten Operncomponisten unserer Zeit, und man dürfte ihn wohl mit Recht den Repräsentanten der lyrischen Opernmusik nennen. Seine letzte Oper: »die eiserne Pforte« fand wenig Beifall, allein wer erinnerte sich nicht gern seiner Opern: der Corsar aus Liebe, das Dorf im Gebirge, l' Uniforme, der Bergsturz, Margarethe von Anjou; der Operetten: Nachtigall und Rabe, Adrian von Ostade etc.? Außerdem schrieb er mehrere Oratorien von wahrem, tiefem Gehalte, und hat mehrere sehr vorzügliche Balletmusiken geliefert.

B


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joseph Weigl — Joseph Weigl; Lithographie von Joseph Kriehuber, 1829 Joseph Weigl (* 28. März 1766 in Eisenstadt; † 3. Februar 1846 in Wien) war ein österreichischer Komponist und Dirigent. Inhaltsverzeichni …   Deutsch Wikipedia

  • Weigl — Weigl, Joseph, geb. 1766 zu Eisenstadt in Ungarn, wurde in Wien zur Musik erzogen u. erhielt Unterricht von Jos. Haydn, Salieri u. Albrechtsberger, wurde erst Salieri s Gehülfe bei der Operndirection, dann Kapellmeister bei der Italienischen Oper …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Weigl — Weigl, Joseph, Komponist, geb. 28. März 1766 zu Eisenstadt in Ungarn, gest. 3. Febr. 1846 in Wien, erhielt seine Ausbildung durch Albrechtsberger und Salieri und ward unter Kaiser Leopold II. Kapellmeister des Hofoperntheaters in Wien. Von seinen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Weigl — Joseph, geschätzter Componist mit einfachem, anmuthigem Styl, geb. 1766 zu Eisenstadt in Ungarn, bildete sich in Wien unter Haydn und Salieri, ward Kapellmeister der ital. Oper daselbst und st. 1846. Berühmteste Oper: die »Schweizerfamilie«;… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Weigl — ist der Name mehrerer Personen Alfons Maria Weigl (1903–1990), katholischer Priester und Schriftsteller Bruno Weigl (1881–1938), mährischer Musikschriftsteller und Komponist Eduard Weigl (1869–1960), deutscher katholischer Priester und Professor… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Franz Weigl — (* 1740; † 1820) war Erster Cellist im Orchester des Fürsten Esterházy. Er spielte unter dem Dirigat von Joseph Haydn, und es wird vermutet, dass Haydn sein Cellokonzert C Dur (Hob. VIIb/1) für ihn schrieb. Sein Sohn Joseph Weigl war Komponist… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Weigl — Lithographie de Josef Kriehuber, 1829 Naissance 28 mars 1766 …   Wikipédia en Français

  • Joseph Franz Weigl — (1740 1820) was the principal cellist in the orchestra of the Esterházy family. He played under the directorship of Joseph Haydn, who also was godfather to the cellist s son, and it is thought that Haydn wrote his cello concerto in C major (Hob.… …   Wikipedia

  • Joseph Emanuel Fischer von Erlach — (1693–1742) Joseph Emanuel Fischer von Erlach, auch genannt Fischer von Erlach der Jüngere (getauft 13. September 1693 in Wien; † 29. Juni 1742 ebenda) war österreichischer Architekt des Barock, Rokoko und Barockklassizismus …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Wölfl — Joseph Johann Baptist Wölfl, seit seinen Aufenthalten in London und Paris auch Woelfl (* 24. Dezember 1773 in Salzburg; † 21. Mai 1812 in London Mary Le Bone) war ein Salzburger Pianist und Komponist …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”