Wetterleuchten

Wetterleuchten. Diese feurige Lufterscheinung erklärt sich auf zwei verschiedene Weisen. Einmal liegen ihr dieselben Ursachen zum Grunde wie beim Blitz (s. d.), und sie hat nur deßhalb nicht die Wirkung desselben, weil die elektrische Materie nicht in so großer Menge vorhanden war. Ost aber auch leuchtet das Wetter, wenn die Gewitter sich entfernt haben, und dann ist es weiter nichts als der Wiederschein der Blitze solcher am fernen Horizonte.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wetterleuchten — bezeichnet: den Widerschein von Blitzen, wenn man die Blitze selbst nicht sieht, siehe Wetterleuchten bei Blitz Wetterleuchten (Film), Filmdrama von Sam Taylor, Lewis Milestone und Viktor Tourjansky (1928) Siehe auch: Wetterleuchten um Maria,… …   Deutsch Wikipedia

  • Wetterleuchten — Wêtterleuchten, verb. impers. im gemeinen Leben, für blitzen. Es wetterleuchtet, hat gewetterleuchtet. Das Wetterleuchten. In engerer Bedeutung ist das Wetterleuchten, ein Blitz ohne Donner; auch wohl der Wiederschein eines entfernten Blitzes,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wetterleuchten — Wetterleuchten, ein dem Blitze ähnliches Elektrometeor, jedoch nicht in Form eines gedrungenen Feuerstrahles, sondern eines verbreiteteren u. schnell wieder verschwindenden Scheines, auch von keinem Donner begleitet. Die Volkssprache sagt beim… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wetterleuchten — Wetterleuchten, s. Gewitter, S. 807 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wetterleuchten — Wetterleuchten, nennt man die elektrische Lichterscheinung, die man häufig im Sommer Abends oder in der Nacht, oft bei ganz klarem Himmel, beobachtet u. meist der Widerschein entfernter Gewitter unter dem Horizonte, häufig aber auch eine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • wetterleuchten — wetterleuchten:⇨blitzen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Wetterleuchten — Sn erw. fach. (15. Jh.) Stammwort. Erst neuhochdeutsch umgeformt aus mhd. weterleichen zu mhd. leichen tanzen, hüpfen, spielen (gt. laikan, anord. leika, ae. lācan, alle starke Verben, während das mittelhochdeutsche Wort ein schwaches Verb ist).… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Wetterleuchten — Wet|ter|leuch|ten [ vɛtɐlɔy̮çtn̩], das; s: Widerschein entfernter Blitze: ein Wetterleuchten erhellte dann und wann den Himmel. * * * wẹt|ter|leuch|ten 〈V. intr.; hat gewetterleuchtet; unpersönl.〉 es wetterleuchtet es blitzt in so weiter… …   Universal-Lexikon

  • Wetterleuchten — Wetter: Das altgerm. Substantiv mhd. weter, ahd. wetar, niederl. weder, engl. weather, schwed. väder gehört zu der unter ↑ wehen dargestellten idg. Wurzel. Das Wort bedeutet eigentlich »Wehen, Wind, Luft«. Eng verwandt ist die slaw. Sippe von… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wetterleuchten — das Wetterleuchten (Oberstufe) Widerschein von Blitzen, die selbst nicht gesehen werden Beispiel: Er schaute aus dem Fenster und sah ein großes Wetterleuchten hinter düsteren Wolken …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”