Bandessini, Therese

Bandessini, Therese, als Improvisatorin rühmlich bekannt, ist in Lucca 1756 geboren. Sie betrat die Bühne in Florenz als Tänzerin, entsagte aber sehr bald einem Stande, zu dem sie wenig innern und äußern Beruf in sich fühlte. Sie hatte eine gute Erziehung erhalten und kehrte jetzt, um eine Erfahrung reicher, zu den Wissenschaften zurück, mit um so größerer Bereitwilligkeit die Gelegenheit benutzend, ihr Talent für die Kunst auszubilden, der sie sich jetzt ganz widmete. Ein veronesischer Dichter hatte bedeutende Anlagen für das Improvisiren in ihr aufgefunden und munterte sie zur fleißigen Uebung desselben auf. Bald bewunderte ganz Italien die Künstlerin. Sie sicherte sich dadurch, wenn auch keinen unsterblichen Namen, doch ein sorgenfreies Alter, und zog sich 1813 in ihre Vaterstadt Lucca zurück. Sie ließ zwei Werke Ode tre, Lucca, und Saggio di versi estemporanei, Pisa, unter dem angenommenen Namen Amarilli Etrusca im Druck erscheinen.

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”