Batist

Batist

Batist nennt man ein ungemein seines, dichtes, weißes leinenes Zeug, welches die meiste Aehnlichkeit mit der Leinwand hat Die feinste und beste Sorte wird in Frankreich verfertigt, wozu man sich des schönsten und weißesten Flachses, bekannt unter dem Namen Ramé (ramé) bedient. Die Erfindung dieses Stoffes stammt aus Flandern, wo sie im 13. Jahrhundert von einem gewissen Baptist Chambray zuerst gewebt wurde, woher sich auch der Name Batist oder Kammertuch (toile de Chambray) schreibt. Der englische Batist (Bastard) ist von einer weit geringern Qualität, wie schon der Name beweist, und enthält viel Baumwolle. So verfertigt man auch in der Schweiz, in Böhmen und Schlesien eine Art Batist, die jedoch nichts weiter ist als ein veredelter Linon oder Chambray (siehe diese Artikel). Der gute französische Batist wird zu eleganten Taschentüchern, Männerhalstüchern, Jabots an Hemden, seinen Nachtmützen, zum Blumenmachen und zu ganzen Damenkleidern verwendet. Den rohen oder ungebleichten Batist benutzt man zu Hüten, Sonnenschirmen, Morgenüberröcken und Kleidern. Viele wollen den Ursprung des Batistes aus Indien herleiten, von der dorther kommenden außerordentlich seinen Leinwand, die daselbst den Namen Bastas trägt.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Batist — Naissance 16 novembre 1982 (1982 11 16) (29 ans) Chambéry …   Wikipédia en Français

  • batist — BATÍST, batisturi, s.n. Ţesătură din fire foarte subţiri de bumbac sau de in. – Din fr. batiste. Trimis de valeriu, 03.04.2003. Sursa: DEX 98  batíst (pânză) s. n., (sorturi) pl. batísturi Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar… …   Dicționar Român

  • Batist — Sm feines Gewebe per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. batiste f. Ältere Form batiche, batisse, sekundär an den Namen Baptist angeglichen. Bildung mit einem auf l. āticus zurückgehenden Suffix aus frz. battre, in dessen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Batíst — (Battist), feinste, halbdurchsichtige Leinwandsorte. Batistleinwand ist gröber und bildet den Übergang zur gewöhnlichen Leinwand. Schott. B. (Batist Musselin), batistähnlicher, feingewebter Baumwollstoff …   Kleines Konversations-Lexikon

  • batist — bàtist (batȉst) m DEFINICIJA 1. fino laneno ili vuneno tkanje 2. laka poluprozirna tkanina od fine pamučne ili lanene pređe; kambrik ETIMOLOGIJA fr. batiste, prema tkalcu Baptisteu Chambrayu iz 13. st …   Hrvatski jezični portal

  • Batist — (Batistleinwand), aus Flachsgarn gewebter glatter Stoff, seiner u. klarer (loser) als Leinwand, aus der Picardie, Belgien, England, Schlesien, Böhmen, der Schweiz u. Westfalen, wahrscheinlich von dem ostindischen Zeuge Bastas (nicht aber von dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Batist — (Battist), die feinste weiße Leinwand; auch (Battistmusselin) sehr feinfädeniges Baumwollengewebe, häufig streifig und bestickt, z. B. 16 Fäden Nr. 70 englisches Garn einfach, 3 gleichbindende Fäden Nr. 16,16 Fäden Nr. 70 Garn doppelt, 3… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Batist — Batist, s. Weberei …   Lexikon der gesamten Technik

  • Batist — Batist, sehr seine, zugleich sehr dichte und weiße Leinwand, am besten in Frankreich und Belgien verfertigt, doch auch in England, Schlesien, der Schweiz und Böhmen. Allen voran steht indeß der ind. B., Bastas genannt, aus eigens dazu gebautem… …   Herders Conversations-Lexikon

  • bàtist — (batı̏st) m 1. {{001f}}fino laneno ili vuneno tkanje 2. {{001f}}laka poluprozirna podatna tkanina meke apreture, od fine pamučne ili lanene pređe ✧ {{001f}}fr …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”